Ray Walsh

Ray Walsh

April 18, 2018

Ein VPN ist ein äußerst erstrebenswertes Cybersicherheitsprodukt im Jahr 2017. Invasive Überwachungsrichtlinien erreichen nahezu epidemische Ausmaße – und ein VPN schafft Abhilfe. Zudem können Abonnenten mit einem VPN für ihr iPhone ihre IP-Adresse gegenüber überseeischen Servern vortäuschen und somit sämtliche Inhalte entsperren. Die in diesem Artikel beschriebenen VPNs für iOS sind perfekt für alle Anwender von iPads, iPhones und iPod Touch. Eine detailliertere Betrachtung jedes dieser Geräte finden Sie weiter unten im Abschnitt „Erwägungen“.

Mit unseren empfohlenen VPNs können iPhone- und iPad-Benutzer geografische Beschränkungen und Zensur umgehen und erhalten gleichzeitig das höchste Niveau an Privatsphäre und Sicherheit, das 2017 zu bekommen ist. Zudem enthält unser Artikel auch eine Anleitung zum Einrichten eines VPN auf jedem iOS-Gerät!

Wozu ein VPN für iPhone, iPad oder iOS?

Apple ist bekannt dafür, sichere Produkte mit makellosem Design herzustellen. Doch seit der Markteinführung des allerersten iPhones offenbaren sich immer mehr Sicherheitsprobleme. Die Tage, als der Mac unverwundbar war, sind vorbei. Viele Benutzer schützen sich nun durch ein VPN für ihr iPhone. Warum? Die besten VPN-Services für das iPhone verschlüsseln den gesamten ein- und ausgehenden Datenverkehr eines iOS-Geräts. Das Resultat ist, dass die Daten mit einem VPN für das iPhone vor den neugierigen Blicken von Regierungen, Internetanbietern und Cyberkriminellen in öffentlichen WLAN-Netzwerken geschützt sind.

Verletzung der Privatsphäre

Während iOS auch durch Antivirus-Software und Firewalls geschützt werden muss, bietet ein VPN Schutz vor einem ganz anderen Sicherheitsproblem. Im Jahr 2017 wollen Regierungen, Internetanbieter, Werbeträger, Konzerne, Webseiten und Cyberkriminelle Ihren Datenverkehr ausschnüffeln. Eine IP-Adresse ist Ihre digitale Adresse. Ohne VPN kann alles, was Sie online tun, protokolliert werden. Und wenn ein Cyberkrimineller Ihre IP-Adresse kennt, kann er ganz leicht Ihre Daten abgreifen und sogar Ihr Gerät hacken (zum Beispiel, wenn Sie P2P-Torrents nutzen). Ein VPN für das iPhone verschlüsselt Ihren gesamten Datenverkehr, sodass Ihr iOS-Gerät sowohl in öffentlichen WLAN-Netzwerken als auch zu Hause geschützt ist.

Entsperren von Webseiten mit einem VPN

Neben seinen Funktionen zum Schutz von Privatsphäre und Sicherheit bietet ein VPN außerdem die Möglichkeit, jegliche beschränkte Online-Inhalte zu entsperren. Ein erstklassiges VPN für iOS verfügt über Server auf der ganzen Welt, sodass Sie einfach vorgeben können, sich in der Region zu befinden, in der der Inhalt nicht gesperrt ist. Somit können Sie sämtliche geografischen Einschränkungen umgehen und Video-Streams ansehen oder Internet-Services aus jedem Land nutzen, in dem das VPN über einen Server verfügt. ExpressVPN verfügt beispielsweise über Server in 94 Ländern, was bedeutet, dass Sie beschränkte Streams aus der ganzen Welt ansehen können.

Beste VPNs für das iPhone: Zusammenfassung

10.0/10.0

ExpressVPN Homepage
PROS:
  • Special Offer: 49% off today!
  • Super schnell - super zum Streaming!
  • Super sicher - 256-Bit-Verschlüsselung
  • Erstaunliche iPhone-Software
  • Unbegrenzter Download
  • 5 Sterne Kundenservice rund um die Uhr
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
CONS:

ExpressVPN ist ein hervorragendes VPN für das iPhone. Es ist etwas teurer als IPVanish, verfügt aber auch über Server an mehr Standorten. Die VPN-Software ist hervorragend und für alle Plattformen verfügbar, einschließlich iPhone. Sie können sie auf drei Geräten gleichzeitig installieren und nutzen – ideal, wenn Sie auch einen PC oder Mac haben. Es ist ein unglaublich sicheres VPN für iOS und hat sich als Lösung bewährt, durch die seine Nutzer Anonymität erhalten. Der Anbieter ist äußerst seriös und wird oft abonniert.

Die Server sind erstklassig und liefern extrem hohe Verbindungsgeschwindigkeiten. Zwar werden einige wenige Verbindungsprotokolle (in aggregierter Form) aufbewahrt, aber keine Nutzungsprotokolle (Protokolle, die offenlegen, welche Webseiten Sie besuchen). Insgesamt ein erstklassiges VPN für das iPhone. Dieser Service bietet eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, sodass Sie ihn ohne Risiko ausprobieren können.

Holen Sie sich jetzt das beste VPN für das iPhone!

Besuchen ExpressVPN »30-Tage-Geld-zurück-Garantie!

9.2/10.0

CyberGhost Homepage
PROS:
  • Special Offer: 77% off 2-year plans!
  • Servers in over 50 countries
  • Fast for streaming
  • Unblock iPlayer and much more
  • Easy to set up on iPhone
  • Great customer care
CONS:
  • Better value if you commit for a year!

This excellent VPN provider from Romania is fantastic for iPhone. It has a large choice of servers worldwide that all provide lightning fast speeds. This makes it perfect for streaming content from around the globe. The VPN is secure thanks to strong encryption, and it keeps zero logs.

The software is easy to use and is available for all platforms. It also implements all the advanced VPN features you are likely to need. We think this VPN is outstanding and because of its 30-day money back guarantee you can test the service risk-free!

8.8/10.0

PrivateVPN Homepage
PROS:
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Server in über 50 Ländern
  • Starke OpenVPN-Verschlüsselung
  • Nullprotokolle
  • 24/7 Kundenbetreuung
CONS:
  • Keine 24/7 Unterstützung

PrivateVPN ist ein unglaublich gutes VPN, das nahtlos auf jedem iOS-Gerät funktioniert. Dieser schwedische Anbieter verfügt über blitzschnelle Server in über 50 Ländern und ergänzt das Netzwerk regelmäßig. Verschlüsselung ist stark OpenVPN, und das VPN hat eine strikte Null-Protokoll-Richtlinie, die es sehr wünschenswert macht. Dieses VPN entlastet alles, was es bei Verbrauchern sehr beliebt macht, die alle über diesen aufstrebenden VPN-Dienst sehr gut sprechen.
Die Software ist voll funktionsfähig und kann für sechs gleichzeitige Geräte verwendet werden. Darüber hinaus hat PrivateVPN eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie und eine 7-tägige kostenlose Testversion. Schließlich hat auch erstaunliche 24/7-Unterstützung, die Live-Chat-Support auf seiner Website enthält. Mit so viel im Angebot, ist dieses VPN auf jeden Fall eine Überlegung wert.

7.4/10.0

VyprVPN Homepage
PROS:
  • Schnell zum Streaming
  • Starke Verschlüsselung für die Privatsphäre
  • Keine Nutzungsprotokolle
  • P2P: ja
  • Gute Kundenbetreuung
CONS:
  • Nicht viel

Dieser rumänische Dienst ist perfekt für iOS-Geräte. Es ist schnell, sicher und hat Server, wo Sie sie wahrscheinlich benötigen. Die Software ist einfach zu bedienen und das VPN bietet Live-Chat-Unterstützung. Die Verschlüsselung wird mit OpenVPN (empfohlen) durchgeführt. Darüber hinaus ist dieses VPN perfekt für die Entsperrung von Inhalten aus der ganzen Welt.

Ihre Daten werden zuhause und im öffentlichen WLAN dank seiner strengen Datenschutzrichtlinien sicher sein. Darüber hinaus verfügt das VPN über einen Kill-Switch und einen DNS-Leckschutz. Schließlich hat es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, um den Service zu testen.

6.6/10.0

PrivateInternetAccess Homepage
PROS:
  • 25 server locations
  • No logs policy
  • Fast speeds
  • Strong encryption
  • P2P support
CONS:
  • Doesn’t unblock Netflix
  • Customer support is slow

Private Internet Access or PIA is another great choice for iPhone VPNs, with strong encryption protocols and a multitude of customizable options. The PIA client interface is user-friendly and easy to use. The service includes a kill switch, DNS leak protection, 25 server locations, auto-connect, and P2P support. In addition, PIA offers super fast server speeds.

The downside to PIA is that – while they do offer a no logs policy – they are based in the US, meaning they could be served a warrant if it came down to it. On the other hand, with no logs or personal data to hand over, the warrant really wouldn’t do much.


iOS VPN secure

Die besten VPNs für das iPhone: Erwägungen

Worum geht es bei einem VPN für das iPhone?

Heutzutage ist man einer stetig wachsenden Zahl von Sicherheitsproblemen ausgesetzt. Auf der ganzen Welt verbreitet sich Hacking wie ein Lauffeuer in der Gesellschaft. Zwar galten Apple-Produkte früher im Vergleich zu anderen Plattformen als sicher, doch das hat sich geändert.

Das größte Problem ist, dass heutzutage jeder ständig von Regierungen und Geheimdiensten ausspioniert wird. Viele Länder haben eine gesetzliche Vorratsdatenspeicherung. Das bedeutet, dass Internetanbieter Informationen über das Browsen im Internet sammeln. Zusätzlich können Regierungen nun enger mit Rechteinhabern zusammenarbeiten, um Software-Piraten zu fassen. Piraterie ist ein Verbrechen. Doch mit den besten VPNs für das iPhone werden alle Internet-Daten verschlüsselt, sodass Abonnenten tun können, was sie wollen, ohne sich vor den Konsequenzen fürchten zu müssen.

Ein weiteres bedeutendes Risiko, egal, ob Sie iOS auf einem iPhone, iPad oder iPod Touch nutzen, ist die Nutzung von öffentlichen WLAN-Netzwerken. Wenn Sie ein öffentliches WLAN-Netzwerk nutzen, kann jeder in diesem Netzwerk Ihren Datenverkehr abgreifen. Dadurch geraten Ihre Passwörter und Banking-Details in Gefahr. Dies gilt auch für gemeinsam genutzte Heimnetzwerke für Personen in Wohngemeinschaften: Ein technisch versierter Mitbewohner könnte all Ihre E-Mails und Nachrichten abgreifen. Ein VPN behebt all diese Probleme auf der Stelle.

VPN für das iPad

Das iPad ist eins der beliebtesten (wenn nicht DAS beliebteste) Tablets auf dem Markt. Aus diesem Grund designen viele der besten VPN-Anbieter ihre VPN-Software nun mit dem Ziel, dass sie auf dem iPad gut funktioniert. Wie auf dem iPhone ermöglicht ein VPN für das iPad jedem Nutzer Sicherheit in öffentlichen WLAN-Netzwerken und zu Hause. Alle Daten auf Ihrem iPad werden verschlüsselt, sodass niemand – kein Vermieter, kein Arbeitgeber, keine Schule oder Universität, kein Internetanbieter, keine Regierung und kein Cyberkrimineller – weiß, was Sie tun.

Zusätzlich wird es den Benutzern dieser VPNs für das iPad ermöglicht, alle Inhalte zu entsperren, die sie sehen wollen. Wenn Sie also den BBC iPlayer aus Großbritannien oder einen ausländischen Sportwettbewerb sehen möchten, bleiben Sie geschützt. Wer gerne Filme auf dem Gerät streamt, bleibt mit einem VPN für das iPad bei der Nutzung von Piraten-Webseiten geschützt und sicher, dass er diese Seiten privat nutzt.

VPN für iOS

iPads, iPhones und iPod Touch laufen alle mit einer bestimmten Version von iOS. Die oben aufgeführten VPNs wurden ausgewählt, weil sie eine perfekte VPN-Software für iOS liefern. Ein VPN für iOS ist sein Geld nur dann wert, wenn es über folgende Merkmale verfügt:

  • Starke Datenschutzbestimmungen. Es gibt über 800 VPNs auf dem Markt. Die meisten davon haben äußerst schwache Datenschutzbestimmungen. Ein VPN für iOS soll Ihre Sicherheit gewährleisten. Dazu darf es Ihre Daten nicht an Dritte verkaufen oder Protokolle darüber aufbewahren, was Sie tun, die später an Behörden übergeben werden könnten. Alle VPNs in dieser Liste verfügen über ausgezeichnete, vertrauenswürdige Datenschutzbestimmungen und nachgewiesene Erfolgsbilanzen bei der Gewährleistung der Privatsphäre ihrer Abonnenten.
  • Zahlreiche Serverstandorte. Um Ihr VPN für das iPhone bestmöglich nutzen zu können, brauchen Sie Server auf der ganzen Welt. Es hat keinen Zweck, sich ein VPN mit Servern in nur wenigen Ländern anzuschaffen, um später festzustellen, dass man geografisch auf Brasilien oder Südafrika beschränkte Inhalte nicht ansehen kann. Deshalb verfügen die VPNs für iOS, die wir ausgewählt haben, alle über eine große Auswahl an Servern.
  • Blitzschnelle Server. Um Video-Streams in HD ansehen, Online-Spiele spielen oder Videokonferenzen durchführen zu können, ist ein schnelles VPN für iOS ausschlaggebend. Bei der Verwendung eines VPN werden alle Daten verschlüsselt und müssen an die Server des VPN geleitet werden (damit Sie vorgeben können, sich im Ausland zu befinden). Dies bremst die Verbindungsgeschwindigkeiten aus. Die meisten VPNs verfügen über keine Tier-1-Netzwerke, was bedeutet, dass die Verbindungsgeschwindigkeiten um bis zu 90 % gesenkt werden können. Dieser Geschwindigkeitsverlust ist absolut inakzeptabel, besonders wenn man bedenkt, dass diese minderwertigen VPNs für gewöhnlich auch keine Sicherheit liefern! Alle oben empfohlenen VPNs für das iPhone bieten extrem hohe Geschwindigkeiten, damit Sie das Internet so genießen können, wie Sie es wollen.

Endlose datenschutzrechtliche Bedenken

Heutzutage herrscht eine endlose Welle an massiven Datenschutzverletzungen und Hacking-Skandalen. Da so viele Menschen versuchen, Schaden zu verursachen, sind Sie die einzige Person, die Ihr iPhone, iPad oder sonstiges iOS-Gerät schützen kann!

Aus diesem Grund können wir gar nicht genug betonen, wie wichtig ein VPN für Ihr iPad oder iPhone ist. Wenn Ihnen Sicherheit und Privatsphäre wichtig sind, sollte ein VPN für iOS ein integraler Bestandteil Ihres Toolkits sein. Ein VPN für iOS schützt Ihre IP-Adresse vor Webseiten, die Sie besuchen, verhindert, dass Ihr Internet- oder Mobilfunkanbieter sieht, was Sie im Internet tun, und schützt Sie bei der Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots vor Hackern – eine echte Komplettlösung für Ihre Cybersicherheit.

Ein iPhone-VPN für WLAN-Sicherheit

Wenn Sie sich in einem öffentlichen WLAN-Netzwerk befinden, können andere Benutzer und Cyberkriminelle Ihre Passwörter und Login-Daten stehlen. Sie können sogar Ihre PayPal- oder Kreditkartendaten stehlen.

Ein VPN für iOS behebt dieses Problem vollständig. Wenn Sie Ihre Web-Daten verschlüsseln, kann Sie niemand ausspionieren. Ihre Daten sind vor allen Spionageversuchen geschützt, ob von Cyberkriminellen, Ihrem Internetanbieter, Ihrem Vermieter, Ihrem Arbeitgeber, Ihrer Schule oder der Regierung.

denied access

Ein VPN zum Entsperren von zensierten Inhalten

Niemand mag Zensur. Nichts ist frustrierender, als eine Webseite zu öffnen, nur um festzustellen, dass die Inhalte auf Basis Ihres Standortes beschränkt sind. Manchmal werden Inhalte durch Arbeitgeber, Schulen und sogar Vermieter gesperrt, auch wenn sie nicht durch Internetanbieter oder Regierungen gesperrt sind. Die gute Nachricht ist, dass Sie all diese Probleme mit einem VPN für das iPhone umgehen können. Niemand kann Ihren Internetzugang blockieren, wenn Sie ein VPN nutzen!

Ansehen, was Sie wollen

Möchten Sie vielleicht Sportturnier ansehen, das in Ihrem Land eingeschränkt ist? Die Antwort auf dieses Problem ist „Spoofing“ – das Vortäuschen einer IP-Adresse in dem Land, in dem das Turnier übertragen wird! Damit sieht es so aus, als befänden Sie sich im Ausland, sodass Sie das Turnier ansehen können, als wären Sie ein Einwohner dieses Landes! Vielleicht möchten Sie einen Blick auf die größere Auswahl von Netflix-Titeln in den USA werfen? Oder vielleicht lieben Sie das britische Fernsehen und möchten den BBC iPlayer ansehen? Mit dem richtigen VPN ist all das möglich.

Zudem können Sie mit einem VPN urheberrechtlich geschützte Inhalte ansehen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, in Schwierigkeiten zu geraten. Das Ansehen von urheberrechtlich geschützten Inhalten ist gesetzeswidrig und Sie könnten zu einer Strafzahlung aufgefordert oder sogar vor Gericht geladen werden. Doch mit einem sicheren VPN (ohne DNS-Leaks) wird es Ihrem Internetanbieter – und somit der Strafverfolgung und Rechteinhabern – unmöglich gemacht, zu erfahren, dass Sie einen raubkopierten Film oder eine Serie angesehen haben. Mit Verschlüsselung erfährt niemand, was Sie im Internet tun, was bedeutet, dass Sie die Freiheit haben, zu tun, was Sie wollen.

Welches VPN-Verschlüsselungsprotokoll sollte man auf iPhones und iOS-Geräten nutzen?

Die folgenden Verschlüsselungsprotokolle stehen zur Verfügung:

  • PPTP – bietet die wenigste Sicherheit und Privatsphäre, ist aber schnell.
  • L2TP/IPsec – mehr Sicherheit als mit PPTP, aber ebenfalls nicht fehlersicher.
  • ● OpenVPN – ein quelloffenes und äußerst sicheres Protokoll. Dieses Protokoll bietet Verschlüsselung auf Militärklasse (bei korrekter Implementierung). Alle in diesem Leitfaden empfohlenen VPNs haben OpenVPN (sicher implementiert), wobei manche erfordern, dass der Benutzer die Dritt-Software OpenVPN Connect herunterlädt und installiert. Das ist äußerst einfach (sehen Sie sich meine Anleitung weiter unten an).

Überprüfen der integrierten Verschlüsselungskompatibilität Ihres iPhones

Neue iPhones werden bereits mit PPTP oder L2TP ausgeliefert. Manche sind sogar mit OpenVPN kompatibel, was sehr gut ist. Um dies zu überprüfen, öffnen Sie Einstellungen > Allgemein > Netzwerk und scrollen Sie zum Punkt „VPN“ unten im Menü herunter.

Denken Sie daran: Wenn Ihr Gerät OpenVPN nicht nativ unterstützt, können Sie jederzeit OpenVPN Connect für iOS herunterladen (unter dem oben aufgeführten Link). OpenVPN ist das empfohlene Verschlüsselungsprotokoll bei BestVPN.com. Wir empfehlen Ihnen, dieses Protokoll einzurichten, wenn Sie die bestmögliche VPN-Einrichtung für iOS nutzen möchten.

Wir empfehlen Ihnen auch, sich die Zeit zu nehmen, unseren Vergleichsleitfaden zu PPTP, L2TP, OpenVPN und IKEv2 anzusehen, um sich mit den Unterschieden zwischen den Protokollen vertraut zu machen.

Einrichtung eines VPN auf jedem iOS-Gerät

Wenn Sie ein VPN auf Ihrem iPad oder iPhone einrichten möchten, befolgen Sie einfach diese simplen Schritte:

  1. Wählen Sie ein VPN aus unseren empfohlenen VPN-Services für iOS.
  2. Besuchen Sie die Webseite Ihres bevorzugten VPN-Anbieters für iOS und schließen Sie ein Abonnement ab. Durch die Auswahl eines Jahresabonnements werden die Gesamtkosten deutlich gesenkt (um bis zu zwei Drittel).
  3. Nach dem Abschluss Ihres Abonnements melden Sie sich mit Ihrem Passwort an und laden Sie die VPN-Software von ihrer Webseite herunter. Wählen Sie auf der Download-Seite die iOS-Software und befolgen Sie die Installationsoptionen.
  4. Sobald die iOS-VPN-App installiert wurde, öffnen Sie sie und wählen Sie Ihr bevorzugtes Protokoll aus. Wir empfehlen Ihnen die Verschlüsselung mit OpenVPN. Wählen Sie ansonsten LPTP/IPSec statt PPTP aus.
  5. Wählen Sie zuletzt einen VPN-Server aus der Liste der Serverstandorte (Länder/Städte) und klicken Sie auf Verbinden.
  6. Sobald die VPN-Verbindung eingerichtet wurde, wechselt die Farbe Ihres iPhone-VPNs zu Grün, um anzuzeigen, dass die Verbindung funktioniert hat. Sie sind nun verbunden und sicher. Wenn Sie sich mit einem bestimmten Land verbunden haben, sind die Webseiten, die Sie entsperren möchten, verfügbar. Viel Spaß beim Surfen!

Einrichtung von OpenVPN Connect (Dritt-Software) auf dem iPhone oder iPad

Um die Verschlüsselung mit OpenVPN einzurichten (falls die Option nicht im benutzerdefinierten iOS-Client des VPN verfügbar ist), befolgen Sie diese simplen Schritte:

  1. Laden Sie die OpenVPN Connect-App herunter.
  2. Installieren Sie die Software auf Ihrem Gerät.
  3. Öffnen Sie die Webseite Ihres VPN-Anbieters und laden Sie die Konfigurationsdateien für OpenVPN (.OVPN-Dateien) herunter. Sie finden diese Dateien im Download-Bereich.
  4. Entpacken Sie die Dateien und senden sie an Ihre eigenen E-Mail-Adresse. Öffnen Sie die E-Mail und laden Sie die Dateien auf Ihr iPhone oder iPad herunter.
  5. Klicken Sie in der OpenVPN Connect-App auf Import. Wählen Sie die Dateien aus, die Sie an sich selbst gesendet und auf Ihrem Gerät gespeichert haben.
  6. Sobald die Dateien importiert wurden, klicken Sie auf den Server, mit dem Sie sich verbinden möchten, und geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
  7. Sobald die App verbunden ist, sind Sie durch OpenVPN-Verschlüsselung geschützt und können mit Ihrer neuen IP-Adresse jegliche eingeschränkten Webseiten besuchen.

Bestes VPN für das iPhone: Fazit

In diesem Artikel haben wir vorgeführt, wie Sie sorgenfrei ein VPN für Ihr iPhone bekommen. Alle in diesem Artikel aufgeführten iOS-VPNs wurden sorgfältig ausgewählt, weil sie am besten mit einem iPhone oder iPad funktionieren. Wir verstehen, dass die Auswahl bei über 800 verschiedenen auf dem Markt erhältlichen VPNs anstrengend ist. Die meisten VPNs sind unsicher und langsam, was die Auswahl eines VPNs für das iPhone erschwert.

Alle empfohlenen VPNs für das iPhone haben ausgezeichnete VPN-Server auf der ganzen Welt. Sie alle bieten ein hervorragendes Maß an Sicherheit sowie großartige Datenschutzrichtlinien. Außerdem liefern all diese iOS-VPNs hohe Verbindungsgeschwindigkeiten und sind ideal für HD-Streaming.

Während IPVanish unser bevorzugtes VPN für das iPhone 2017 ist, sind alle VPNs, die wir in diesem Artikel ausgesucht haben, erstklassig und werden Ihr iPhone oder iPad hervorragend schützen.

Beste VPNs für das iPhone: Zusammenfassung

Title image credit: blackzheep/Shutterstock.com

Image credit: blackzheep/Shutterstock.com

Image credit: Artist_R/Shutterstock.com

Ray Walsh
April 20th, 2018

I am a freelance journalist and blogger from England. I am highly interested in politics and in particular the subject of IR. I am an advocate for freedom of speech, equality, and personal privacy. On a more personal level I like to stay active, love snowboarding, swimming and cycling, enjoy seafood, and love to listen to trap music.

21 Antworten auf “Die besten 5 VPNs für das iPhone 2018

  1. Zeb VanZandt sagt:

    Hi, could you please offer any info on Australian based VPN’s, I’m specifically wanting one service to cater for multiple items. I.e.: 5 x iPhones, 5 x iPads and 5 x PC’s. Is this possible. Being new to the VPN world I assume a local hosted service would be beneficial, is this correct or will an offshore host with local servers provide equal performance?
    Kind regards
    Zeb.

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Zeb,

      – Please check out 5 Best VPNs for Austalria. One aspect that Ray does not cover in that article is Australia’s heavy-handed data retention laws. If you wish to use a VPN to evade government surveillance, then I suggest using VPN server located in Hong Kong. The closer a VPN is to you the better the performance, however (it takes time for data to travel across the world).
      – Please check out 5 Best VPNs for Simultaneous Connections. LiquidVPN allows a whopping 8 connections at the same time, but most providers only allow around 3 (and sometimes less). If you really do need 10 (or more) you can take out more than one subscription, or you might want to look into business VPN packages.

  2. Guy Haiar sagt:

    Why is Apple disallowing OpenVPN connections within iOS VPN apps? That actually prevents OpenVPN obfuscation on iOS devices.

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Guy,

      You can use OpenVPN on iOS devices using the OpenVPN Connect app. OpenVPN is also supported by a few custom iOS apps (such as by ExpressVPN).

  3. Anon sagt:

    I use IPVanish for IOS and the app used to be great. Then, they updated it a few months ago. The connection is not stable and disconnects when connecting manually. When using the automatic/demand feature, it appears it is still connected but it is clamped. The bandwidth chart flatlines and never recovers unless disconnected and connected again. Tech support was made aware, but is ineffectual.

  4. edward sagt:

    I use VPN Jet on my iPhone and iPad,it has a free server.

  5. Reje sagt:

    Have you tried out Betternet , VPN master , or touchVPN? Please let me know which one is a better use ?

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Reje,

      I have a Betternet Review, but please note that Betternet is one of the VPN providers called out by a new research paper which highlights the dangers of many free mobile VPN apps. It has an VirusTotal AV-rank of 13 (1 being best), which is, frankly, shocking. This malware-ridden service should be avoided at all costs. Although the paper researched Android apps in particular, there is no reason to think Betternet’s iOS app is any different.

      I am not familiar with VPN master or touchVPN, and they have not been reviewed by BestVPN.com.

  6. art b sagt:

    At this time, I believe that NONE of these VPNs support IPv6 encryption.

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi art,

      That is true, but they should at least disable IPv6 in order prevent DNS leaks.

    2. Chris sagt:

      IPv6 is not encryption it is a transport protocol. If you are referring to IPSec it’s still relays on IPv4.

      1. Douglas Crawford sagt:

        Hi Chris,

        Indeed. I simply took art b’s comment to mean that none of these providers support IPv6 DNS routing. They do, however, all disable IPv6 in order to prevent IPv6 DNS leaks. FWIW, the only VPN service O know of to offer a client that fully supports IPv6 routing is Mullvad.

        Looking at the comment, I can now see that art b might have instead been referring to IPsec encryption. In this case he is wrong. I’m pretty sure all the providers listed above support L2TP/IPsec, and IKEv2 (/IPsec) is now the most common protocol used by iOS apps.

  7. Nikhil Makwana sagt:

    Thanks for providing much-needed info on best available VPN apps for iPhone. What I like the most in this article is detailed information about each app and their availability in a number of countries.

    I also appreciate that all five apps are ranked and not provided just randomly. What I would like to have was the direct links to download each VPN app. But all in all, it is a great informative article on VPN apps for iPhone.

  8. Ray Walsh sagt:

    This article has been double checked due to a comment from a user and is correct as of the 9th of January 2017.

  9. Matt Perkins sagt:

    I’m going on record by saying the person who made this best VPNs for iOS is solely basing it on best VPN for Windows. I say this because it lacks many factors. First off IPVanish for iOS is more limited than IPVanish for Windows (Windows version offers features like randomly changing IP address every 45 minutes, this option isn’t available in iOS). This apparently is not factored in at all. And even if it was there are VPN solutions that do more than IPVanish and at a cheaper cost. The best being F-Secure Freedome. See what makes F-Secure Freedome the best VPN for iOS is not only because it masks your IP the same as IPVanish and does it at half the cost per month but it’s also the closest thing to AntiVirus for iOS since it secures your data, blocks bad websites and blocks ad-trackers. Another thing is Freedome’s always on option actually stays on, IPVanish’s always on option will disconnect frequently so it’s pretty much a useless option. IPVanish for Windows/F-Secure Freedome for iOS.

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Matt,

      Thanks for your comment. We have taken your response into due consideration and have assigned the task of ‘urgent update needed’ to this article to ensure that it is corrected as soon as possible. We will look cloesely at the iOS features of the providers and ensure that any mistaken features are ironed out. We do try our best to make sure the information is correct on the article but obviously a mistake has been made here

  10. Omar sagt:

    I use vyprvpn on my iphone and i think it is great concerning speed .

  11. Mike sagt:

    1) Whats ur opinion on CyberGhost VPN?

    2) If you have enough time, whats your opinion on Avast Secure Line for Samsung and MullVad VPN? (MullVad’s design stands out in my book)

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Mike,

      IMHO,

      – CyberGhost is not bad, although many of its servers can be rather slow. Also please see this.
      – I’m afraid that I am not familiar with Avast Secure Line, and so cannot comment on the service.
      – I like Mullvad very much. It is secure, has an excellent multi-platform VPN client, and takes privacy seriously. It is somewhat held back, however, by having very few server locations, which can be somewhat slow. On the plus side, it is my understanding that these are bare-metal servers, which are fully under the control of Mullvad.

  12. Jack sagt:

    What’s your opinion about VPNArea for iPhone?

    1. Douglas Crawford sagt:

      Hi Jack,

      VPNArea does not have a custom iOS app. Setup instructions are provided for the generic OpenVPN Connect app, however, which is good piece of software and works well.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.