NordVPN

Die 5 besten VPNs für Australien im Jahr 2018

Ray Walsh

Ray Walsh

Dezember 30, 2017


Auf der ganzen Welt erlassen die Regierungen Überwachungsgesetze, die in die Privatsphäre eingreifen, und in Australien ist es nicht anders. Zusätzlich ist Australien ein Ort, wo viele Websites zensiert werden – vor allem solche, die Piraterie-Inhalte anbieten, wie Pirate Bay. Für Staatsbürger, die nicht wollen, dass man ihnen hinterherspioniert – und die auf alle Inhalte zugreifen wollen, die sie sich wünschen – ist ein VPN für Australien die perfekte Lösung.

besten VPNs für Australien im Jahr 2017

  1. ExpressVPN
  2. NordVPN
  3. VPNArea
  4. CyberGhost
  5. IPVanish

Leider hat die australische Regierung Gesetze erlassen, die Australien zu einem der Länder macht, wo am meisten spioniert wird. Die obligatorische Datenspeicherung zwingt ISPs dazu, den Internetverlauf und die Metadaten aller Personen für zwei ganze Jahre zu speichern. Außerdem ist es für die Polizei und für viele andere Behörden möglich, auf diese Daten ohne eine spezifische Befugnis zuzugreifen.

Darüber hinaus ist Australien eine Region, in der ein hohes Ausmaß an Korruption seitens der Polizei festgestellt wurde. Aus diesem Grund ist es absolut unerlässlich, dass sich Australier durch ein Virtual Private Network (VPN) schützen. Ein VPN ist bei weitem die beste Option zur persönlichen Internetsicherheit, die erhältlich ist. Es hindert ISPs vollständig daran, Informationen für den Staat zu sammeln.

Außerdem erlaubt ein VPN, vorzutäuschen, dass man in einem anderen Land ist. Auf diese Weise kann man alle Arten der Verschlüsselung überwinden. In diesem Artikel erklären wir, warum genau Australier in einen VPN-Service investieren sollten. Wir werden die Unterschiede zwischen den besten VPNs erklären und verraten, wie ein VPN funktioniert, warum nicht einfach irgendein VPN ausreicht und was australischen Staatsbürgern mit einem VPN möglich ist.

BestVPN Editor's Choice Award
ExpressVPN Homepage
PROS:
  • Server in 94 Ländern
  • Live-Chat-Support rund um die Uhr
  • Blitzschnelle Verbindungsgeschwindigkeit
  • P2P: ja
  • Keine Nutzungsprotokolle
CONS:
  • Kostet etwas mehr (weil es besser ist)
  • Einige Verbindungsprotokolle zur internen Nutzung (alle sind zusammengeführt, sodass sie nie einem einzelnen Benutzer zugeordnet werden können)

In unserer ExpressVPN-Review haben wir festgestellt, dass es bei weitem das beste VPN für Australien ist. Die Server befinden sich in 94 Ländern und arbeiten alle mit der höchsten Geschwindigkeit, die auf dem VPN-Markt zu finden ist. Aus diesem Grund ist dieses VPN perfekt zum Streaming in HD und zum Gaming geeignet. Was die Sicherheit betrifft, ist ExpressVPN gefahrlos und zuverlässig. Es gibt eine stark implementierte OpenVPN-Verschlüsselung und die Datenschutzbestimmungen sind fantastisch.

Ebenso ausgezeichnet: ExpressVPN hat all die besten VPN-Funktionen wie Stealth-Modus, Killswitch, automatische Verbindung, DNS-Leckschutz, gemeinsame und statische IPs. Außerdem sind fest zugewiesene IP-Adressen verfügbar. Für diejenigen, die es direkt auf einem Router laufen lassen möchten (um alle Geräte bei sich zu Hause gleichzeitig zu schützen), verkauft ExpressVPN einen bereits geflashten Router. Die VPN-Software ist benutzerfreundlich, für alle Plattformen verfügbar und kann auf drei Geräten gleichzeitig installiert werden. Der Kundendienst wird durch einen hervorragenden Live-Chat rund um die Uhr angeboten. Außerdem wird eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie angeboten, um den Dienst risikofrei zu testen.

Try the best VPN for Australia now!

Besuchen ExpressVPN »30-day money back guarantee!
NordVPN Homepage
PROS:
  • Für alle Plattformen erhältlich
  • P2P: ja
  • Ausgezeichnete Sicherheit (doppelte Verschlüsselung)
  • Keine Protokollführung
  • Tor mit VPN
CONS:
  • Doppelte Verschlüsselung kann die Geschwindigkeit beeinträchtigen

NordVPN ist ein VPN mit Sitz in Panama, das voller hervorragender Sicherheitsfunktionen steckt. Es ist ein VPN ohne jegliche Protokollführung und bietet eine starke OpenVPN-Verschlüsselung. Es ist voll ausgestattet mit doppelter Verschlüsselung, gemeinsamen IPs, VPN in Tor, DNS-Leckschutz, Stealth-Modus (obfsproxy) und einem Killswitch. Es ist also ein großartiges VPN. Bedenken Sie jedoch, dass die doppelte Verschlüsselung die Geschwindigkeit verlangsamen kann (und dieses VPN ist nicht ganz so schnell wie die oben genannten). NordVPN besitzt Server in über 50 Ländern – einschließlich Australien. Außerdem wird eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie angeboten. Wenn Sie sich für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen interessieren, könnte dieses VPN für Sie in Frage kommen. Doch obwohl es für seine Sicherheit bekannt ist – wussten Sie, dass es OpenVPN hier nicht so stark implementiert wie bei ExpressVPN?

VPNArea Homepage
PROS:
  • Schnelle Verbindungsgeschwindigkeiten
  • Ausgezeichnet für Privatsphäre und Sicherheit
  • P2P: Ja
  • Starke OpenVPN-Verschlüsselung
  • Entblocke alles!
CONS:
  • Nicht viel

VPNArea ist ein großartiger bulgarischer VPN-Anbieter, der seinen Abonnenten einen hervorragenden Service zu einem unglaublich guten Preis bietet. Das VPN ist gut abgerundet und bietet die besten VPN-Funktionen auf dem Markt. Dazu gehören ein DNS-Leckschutz, ein Killswitch, ein Stealth-Modus zum Umgehen von Firewalls und ein zusätzlicher Schutz für die Privatsphäre sowie eine automatische Verbindung. Benutzer können das VPN auf bis zu sechs Geräten verwenden.
Dieses VPN verfügt über eine fantastische Nullprotokollierungsrichtlinie, was bedeutet, dass Ihre Daten unter keinen Umständen gespeichert werden. Darüber hinaus hat dieses VPN OpenVPN (militärische Verschlüsselung) hervorragend implementiert. Kundenservice mit diesem VPN ist scharf, und es hat 16 Stunden am Tag Live-Chat-Support. In der Tat habe ich selten ein VPN gefunden, mit dem ich mich sehr gern beschäftige. Mit großem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Möglichkeit, Netflix zu entsperren, und Servern in über 50 Ländern: Dieses VPN ist wirklich herausragend. Schließlich hat es auch eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie, um den Service zu testen.

Beste VPNs für Australien:Zusammenfassung CyberGhost

CyberGhost Homepage
PROS:
  • 77% off 3-year plans!
  • Hohe Geschwindigkeit für ultraschnelles Streaming
  • Über 800 Server und weltweite Abdeckung
  • Gleichzeitige Nutzung auf bis zu 5 Geräten
  • Keine Protokollführung; Sicherheit und Verschlüsselung garantiert
CONS:
  • Es wird keine kostenlose Version mehr angeboten (aber es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie)

CyberGhost hat über 800 Server & weltweite Abdeckung. Die CyberGhost-App hat ein hippes Design, das modebewusste, junge Leuten ansprechen wird. CyberGhost hat seinen Sitz sowohl in Rumänien als auch in Deutschland, wo der Großteil der Softwareentwicklung stattfindet. Die Teams verbindet ein gemeinsames Credo für Internet-Anonymität. CyberGhost ist ein großer Verfechter und Förderer von Bürgerrechten, einer freien Gesellschaft und einer unzensierten Internetkultur.

IPVanish Homepage
PROS:
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • P2P: ja
  • Mit allen Funktionen ausgestattet
  • Es werden keine Protokolle geführt
  • Hervorragende Verbindungsgeschwindigkeit
CONS:
  • Sitz in den USA

Nach unserer IPVanish-Review finden wir, dass es eine ausgezeichnete Wahl für Australier ist, die ein schnelles VPN wollen. Es ist ein VPN ohne jegliche Protokollführung (was es wiedergutmacht, dass der Sitz in den USA ist). Es bietet eine OpenVPN-Verschlüsselung (stark – aber nicht ganz so stark wie ExpressVPN) und ist ein häufig genutztes VPN mit Servern in über 60 Ländern. Zusätzlich bietet es eine fantastische Geschwindigkeit zum Entblocken und zum HD-Streaming. Die kundenspezifische Software ist für alle gängigen Plattformen verfügbar. Das VPN ist komplett mit einem Killswitch und DNS-Leckschutz ausgestattet. Es kann ebenso auf fünf Geräten gleichzeitig genutzt werden. Die Software ist benutzerfreundlich und genauso wie ExpressVPN bietet sie Schutz vor dem Staat und während der Nutzung von öffentlichen WiFi-Netzwerken. IPVanish kann mit Bitcoin bezahlt werden und das VPN hat eine 7-tägige Geld-Zurück-Garantie.

​Was ist ein VPN für Australien?

Leider spioniert der australische Staat seinen Staatsbürgern in hohem Ausmaß nach, indem er die obligatorische Datenspeicherung nutzt. Ein VPN ist ein Online-Abonnement-Service, der eine starke Verschlüsselung für seine Benutzer anbietet. Durch die Verschlüsselung des gesamten eingehenden und ausgehenden Datenverkehrs werden die Daten verschlüsselt, sodass niemand auf sie zugreifen kann. Als Ergebnis können die Daten des australischen VPN-Abonnenten trotz des Gesetzes nicht vom Staat erfasst werden. Ihre Datei bleibt einfach leer.

Außerdem können australische VPN-Abonnenten durch die Verbindung mit einem VPN-Server ihre wahre IP-Adresse verbergen. Sobald sich jemand mit einem VPN verbindet, erscheint seine IP-Adresse wie die des VPNs. Alle VPN-Dienste in diesem Leitfaden besitzen Server auf der ganzen Welt, sodass Australier vortäuschen können, dass sie sich am Ort ihrer Wahl befinden. Mit einem VPN müssen sich Australier nie mehr Sorgen über regionale Beschränkungen oder ISP-Zensur machen.

Darüber hinaus besitzen alle VPNs, die wir in diesem Leitfaden empfohlen haben, auch Server in Australien. Dies erlaubt australischen VPN-Nutzern, ihre Daten auch dann zu schützen (und ihre Privatsphäre und Sicherheit zu bewahren), wenn sie Dienste und Online-Abonnements nutzen, die auf Australien beschränkt sind.

Ist es sicher, ein VPN in Australien zu nutzen?

Ja. Wenn Sie ein VPN nutzen, kann dank seiner Verschlüsselung niemand wissen, was der VPN-Abonnent tut. Dies gibt dem VPN-Abonnenten die Freiheit, zu tun was er will, ohne sich um Schnüffler sorgen zu müssen. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass nicht alle VPNs gleich sind. Manche von ihnen haben mangelhafte Datenschutzbestimmungen und verkaufen sogar Daten an Drittparteien. Andere bieten eine veraltete Verschlüsselung, die nicht stark genug ist, um die Daten der Abonnenten zu schützen.

Alle VPNs für Australien in diesem Leitfaden wurden ausgewählt, weil sie sowohl gute Datenschutzrichtlinien als auch eine robuste Verschlüsselung bieten. Diese VPNs haben nicht nur die besten Funktionen – und die beste Geschwindigkeit – sondern schützen auch stets Ihre Daten.

Kann ich ein kostenloses VPN für Australien nutzen?

Es gibt kostenlose VPNs auf dem Markt, doch die große Mehrheit von ihnen verkauft Nutzerdaten an Drittparteien, was wahnsinnig unsicher ist. Die Aufgabe eines VPNs ist, Ihre Online-Privatsphäre zu schützen und Ihre Sicherheit zu garantieren – nicht Ihre Daten an Drittparteien zu verkaufen, um Umsatz zu machen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen sehr, von kostenlosen VPNs fernzubleiben.

Allerdings gibt es einige Premium-VPNs, die einen kostenlosen VPN-Dienst anbieten. Diese kostenlosen VPNs für Australien funktionieren, doch sie haben Einschränkungen, wie zum Beispiel ein monatliches Nutzungslimit, um Kunden zum Kauf des vollen Dienstes zu verleiten. Letzten Endes erhalten Sie das, wofür Sie bezahlen und obwohl ein kostenloses VPN für Australien in Ordnung ist, um einen schnellen Eindruck von einem VPN zu erhalten, ist es keine Langzeitlösung und erlaubt Ihnen nicht dieselbe Freude wie ein bezahltes VPN für Australien.

Was kann ich mit einem VPN in Australien tun?

Mit einem VPN wird das Internet international. Erstens können Sie ganz einfach auf Websites zugreifen, die von der Regierung gesperrt wurden und von Internetdienstanbietern auf die schwarze Liste gesetzt wurden. Dazu müssen sich Australier einfach nur mit einem Server außerhalb Ihres Landes verbinden. Diese Technik erlaubt es auch, regionale Einschränkungen zu umgehen. Möchten Sie vortäuschen, ein gewöhnlicher Brite zu sein, der Wimbledon auf dem BBC schaut? Verbinden Sie sich einfach mit einem VPN-Server im Vereinigten Königreich. Möchten Sie ein Kabel-TV-Abonnement in den USA anschließen? Dann verbinden Sie sich mit einem US-Server. Italienischer Fußball im italienischen Fernsehen? Ein VPN bietet Ihnen all diese Möglichkeiten.

Australisches VPN für Sport

Ein VPN ist eine hervorragende Idee für jeden Australier, der mehr Live-Sport schauen möchte. Ein VPN für Australien erlaubt es allen, regional beschränkte Sportwettkämpfe aus dem Ausland zu entsperren. Egal, ob Sie Eishockey, American Football, Boxen, Cricket, Fußball, Rugby, Golf oder Motorsport bevorzugen – ein VPN kann Ihre verfügbaren Optionen massiv steigern. ExpressVPN hat Server in 94 Ländern und das bedeutet, dass seine Benutzer vortäuschen können, sich an irgendeinem dieser Orte zu befinden. Dies gibt den Abonnenten fast unbegrenzten Zugriff auf Sportprogramme. Zusätzlich erlaubt ein VPN die Nutzung von Online-Diensten mit regionaler Einschränkung wie BeIN
Sports oder SlingTV (die eine irrsinnige Auswahl an Sport haben).

Ein VPN für Australien – TV-Fans

Für Australier, die Serien und Filme lieben, geht mit einem VPN ein Traum in Erfüllung. VPN-Abonnenten können regional beschränkte TV-Streams wie den BBC iPlayer aus dem Vereinigten Königreich, Streams aus Neuseeland und Kanada und sogar Kabelfernsehen aus den USA ansehen. Zudem erlaubt ein VPN seinen Abonnenten, sich mit dem Netflix-Katalog zu verbinden, was die Anzahl an verfügbaren Filmen und Serien mehr als verdoppelt.

VPN in Australien – das sollten Sie beachten

Im Jahr 2015 hat die australische Regierung den Telecommunications (Interception and Access) Amendment (Data Retention) Bill erlassen. Das Gesetz lässt australische ISPs den Browserverlauf und die Metadaten von zwei Jahren speichern. Es erlaubt ebenso den Regierungsbehörden, auf diese privaten und persönlichen Daten ohne spezifische Befugnis zuzugreifen. Mit einer verschlüsselten Internetverbindung können VPN-Nutzer Ihre Privatsphäre zurückgewinnen. Auf diese Weise können sie das Internet in Frieden und ohne Angst vor Überwachung nutzen.

Aus diesem Grund muss ein VPN für Australien strenge Datenschutzrichtlinien und eine gut umgesetzte OpenVPN-Verschlüsselung aufweisen. Alle VPNs, die in diesem Artikel empfohlen wurden, verfügen über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz beim Schutz der Privatsphäre ihrer Nutzer. Somit ist für die Sicherheit gesorgt, doch es gibt immer noch einige wichtige Aspekte, die vor der Auswahl eines VPNs verstanden werden müssen. Werfen wir einen Blick darauf:

Serverstandorte

halten, damit sie Inhalte – wie Sportwettkämpfe – aus der ganzen Welt ansehen können. Die VPNs, die wir für die Nutzung in Australien ausgewählt haben, besitzen fantastische Netzwerke mit vielen Servern auf der ganzen Welt. Manche besitzen mehr als andere, doch alle genannten VPNs sind sehr gut ausgestattet, um ihren Abonnenten den Zugriff auf eine riesige Menge an Inhalten zu ermöglichen. Zusätzlich erlaubt jedes VPN aus dieser Liste den Australiern, die gesamte staatliche Zensur zu umgehen.

Verbindungsgeschwindigkeit

Nachdem wir sichergestellt haben, dass die Server auf der ganzen Welt verteilt sind, muss als nächstes die Verbindungsgeschwindigkeit erwogen werden. Viele VPNs behaupten, schnell zu sein, doch sobald Sie sie ausprobieren nehmen sie drei Viertel Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit weg – wenn nicht mehr. Um den Standort in einem anderen Land vorzutäuschen, muss der Internetdatenverkehr zu einem VPN-Server in diesem Land durchgeführt werden – und danach zur Website (und auf dieselbe Weise wieder zurück). Dies verlangsamt das Internet etwas. Jedoch verlangsamen die besten VPNs das Internet nur geringfügig, da sie blitzschnelle, hochwertige Server haben. Die meisten VPNs verlangsamen die Benutzerverbindungen so sehr, dass es unmöglich ist, datenintensive Aufgaben auszuführen. Dies passiert allerdings mit keinem der VPNs in diesem Leitfaden. Sie wurden für australische Benutzer ausgewählt, da sie die schnellsten Geschwindigkeiten bieten. Diese VPNs ermöglichen Ihnen das Streaming in HD – ganz gleich, mit welchem Land Sie sich verbinden möchten.

WiFi-Schutz mit einem australischen VPN

Wenn sich Personen mit einem öffentlichen WiFi-Netzwerk verbinden, setzen sie sich selbst einem hohen Risiko aus, von Hackern angegriffen zu werden. Während der Verbindung mit einem öffentlichen WiFi-Netzwerk kann jede weitere Person, die auch verbunden ist, den Datenverkehr der anderen sehen. Dies bedeutet, dass man ihre Anmeldedaten, Passwörter und sogar Bankdaten herausfinden kann. Ein VPN ist die perfekte Lösung, da seine Verschlüsselung alle Personen daran hindert, den Datenverkehr zu sehen. Das bedeutet, dass VPN-Benutzer alles tun können, was sie möchten: online mit Kreditkarte einkaufen, Facebook nutzen oder sich bei Paypal einloggen. Mit einem VPN für Australien hat niemand die Möglichkeit, über öffentliche WiFi-Netzwerke auf Ihre Daten zuzugreifen (ebensowenig an anderen Orten wie gemeinsamen Häusern, Schulen, Arbeitsplätzen).

Fazit

Die VPNs in diesem Leitfaden wurden ausgewählt, da sie perfekt für die Nutzung in Australien geeignet sind. Bei allen diesen VPNs handelt es sich um sichere und zuverlässige Anbieter, die einen ausgezeichneten Ruf im Hinblick auf den Schutz der Privatsphäre ihrer Nutzer haben. Zusätzlich besitzen alle von ihnen eine hervorragende Software, die auf verschiedenen Plattformen funktioniert. Dies bedeutet, dass Sie ihr VPN auf Ihrem Laptop, PC, Tablet oder Smartphone nutzen können. Hier auf BestVPN.com verstehen wir, dass es mit über 850 VPN-Anbietern auf dem Markt ein Albtraum sein kann, einen auswählen zu müssen. Viele von ihnen sind komplette Geldschneiderei. Wenn man nicht weiß, was den Unterschied ausmacht, kann es wie eine enorme Aufgabe scheinen. Mit diesem Artikel möchten wir erreichen, dass Sie nicht „bestohlen“ werden.

Egal, welchen der VPNs Sie auswählen, Sie werden unglaublich glücklich sein, denn alle von ihnen bieten ein herausragend schnelles VPN-Erlebnis, das die niedrige Abonnementgebühr wirklich wert ist.

Bedenken Sie zu guter Letzt, dass Sie mit einem jährlichen Abonnement eine Menge Geld sparen können. Falls Sie also Ihr VPN das ganze Jahr über nutzen möchten, ist dies sehr empfehlenswert.


Urheber des Titelbilds: LVVs/Shutterstock.com

Ray Walsh

I am a freelance journalist and blogger from England. I am highly interested in politics and in particular the subject of IR. I am an advocate for freedom of speech, equality, and personal privacy. On a more personal level I like to stay active, love snowboarding, swimming and cycling, enjoy seafood, and love to listen to trap music.

24 Antworten auf “Die 5 besten VPNs für Australien im Jahr 2018

  1. If privacy prevents a criminal from being caught/arrested/fined for an illegal activity (like downloading [from a torrent] the movie Spiderman:Homecoming without paying for it, for example), then I don’t think any paid or free VPN is a good idea. George Orwell proved that complete big brother is a bad idea, and it is possible for big brother to be corrupt – in his fictional account called 1984. When he wrote this book, he was sick with a bad potentially fatal tuberculosis.

    If I have paid for the DVD of Spiderman, I don’t expect to be arrested or fined, but if I copy it and sell it, then I do expect the movie industry to be financially affected, and concerned about my actions.

  2. Douglas
    I get the basic idea/appeal of a VPN, but two issues loom as deal-killers…

    ~> If the speed is too slow, the service is generally unusable. No one wants the safest bulletproof snoop-proof private car that goes 5km/hr. Unless there is NO other option. Remember Internet ’95?

    ~> How many devices can you connect at once? We’re not all childless widowers, geek recluses or sole traders. If it’s pay-per-device that should be indicated in the pricing. ‘Course, that will knock the speed down further.

    I’d out these two aspects at the top of the list, as they determine whether there is any pint to proceeding at all.

    1. Hi Frank,

      I think you overstate the slowdown caused by using a VPN. If connecting to a good VPN service using a nearby server, you can typically expect around a 10-15% speed hit. Distance to the VPN server does make a big difference, though, which I know can be an issue if you are based in Australia. Assuming that you want to avoid Aussie VPN servers (governmnet spying), then connecting to servers in Hong Kong will probably net you the best speeds.

      Most VPN services these days permit between 3-5 simultaneous connections (devices). We always state this number in our reviews.

  3. Need help, if I set a VPN in Australia but will want to use overseas, mainly Egypt, will I need to connect back to Aussie server for connection if I want to watch Aussie TV, Foxtel etc?
    Thanks
    Keith

    1. Hi Keith,

      Yes. To watch Aussie TV you will need to connect to a server in Australia. Note that Australia is along way from Egypt, so to prevent buffering issues, if possible, I recommend downloading rather streaming, in order to avoid buffering issues.

  4. Just one quick question, why did Private Internet Access (PIA) not make it onto this list.

    After speaking to several friends of mine who live overseas USA and Europe. They swear by PIA as the best option other than NORD.

    Is there any reason in particular we should not use PIA in Australia?

    1. Hi Loki,

      None whatsoever. PIA is a good VPN service (although Mac/iPhone users seem less happy with it than Windows and Android users). Choosing these 5 Best lists is a group decision by the BestVPN.com team, and the current list was chosen for reasons explained in the article. This should not be seen as any reflection on PIA (which I used as my personal VPN service for years. FWIW, I only stopped using it because it is based in the US).

  5. I’m a total noob at this, but if I live in Australia where there is a data retention policy and actively pay money to a VPN service to get around the invasion of privacy and purposeful overcharging for out-of-date products, doesn’t that make me some sort of criminal?
    Not really democratic, is it?

    1. Hi Concerned,

      a) It is not against the law to use a VPN in Australia.
      b) “If a law is unjust, a man is not only right to disobey it, he is obligated to do so.” Whether or not this quote is correctly attributed to Thomas Jefferson, I firmly believe it to be true.

  6. My main issue is that the Australian IP-s (including static IP-s) provided by the VPN providers have all been rubbish. I use 9 geo-location tests and thus I am comparing apples to apples. ALL the IP-s failed at least two tests. The download speeds have been in most cases atrocious, between 2-4 Mb/s, which is almost useless. I need at least 10Mb/s in order to run web applications which require an Australian IP
    (NOT downloading media files) from Europe. So far the VPN providers (both large and small) have all turned out to be a waste of time and waste of money.

    1. Hi Peter,

      The problem with Australia is that is very far away from anywhere else. Even without the additional slowdown that using a VPN gives, I understand that internet connections in Australia are generally nowhere near as fast as Europeans like me are used to. Until fiber-optic backbone connectivity to Australia is greatly improved (or Einsteins theories are proved wrong) this will probably continue to be an issue.

  7. I subscribed to NordVPN 3 days ago. The 1st day it worked, the 2nd day it didn’t and the 3rd when eventually it worked it used 3 gbytes of data ,the last 60 mb in 4 mins- I was able to check with my isp. SO I deleted and so far I am $70 out of pocket. They replied to an email with a no. and we’ll get back as soon as possible!
    Not a happy chappie and where do I go from here?

    1. Hi Murray
      We’re sorry you had a bad experience with them. If they don’t sort things out for you let us know and we’ll try and help you.
      Peter

  8. How can you recommend NordVPN, i took up their service on your review and complained bitterly about how bad it was and low and behold it was great for 10days, then it slowly declined over a two week period to a point were i can’t use it. Below is the response i get from their support team — I paid good money for a service i can’t use and this is how i get treated.

    We are eager to help you asap, but there is a bit of a delay in reaching us now. We have been growing like crazy because people love NordVPN so much :). That’s why we are a bit short on staff at the moment plus it’s holiday season around here.

    1. Hi Brad,

      I can understand your frustration at this reply! IMO NordVPN is in many ways a great service, but is let down by the fact that many of its servers are very slow. I have found in the past, however, that with a little trial and error it is possible to find fast servers.

  9. Hi. So what’s the best up address hider to get. I do not want to be tracked at all. And is there a way someone can get past the fake IP address and see your real one. Cheers

    1. Hi Phil,

      – A VPN will hide your IP address. If you are based in Aus, then this is a good list, or you might like to check out our more generic 5 Best VPN Services list. If it is privacy you want, then check out 5 Best Logless VPNs.
      – If you would like to learn more about what VPNs can and can’t do, you might be interested in my fairly comprehensive VPNs for Beginners guide.
      – For a discussion on how your IP address can “leak” even when using a VPN (and instructions on how to fix the problem), please see my Complete Guide to IP Leaks.

  10. Thanks Douglas
    Have tried HK (2 servers), Singapore, (2 servers) and Japan – all have come back as being blacklisted by Spamhaus XBL blacklist when I try to send an email. Only one that doesn’t – so far – is Taiwan. Singapore would have been my preferred option as it is the closest, Hong Kong next. I’ll just keep trying! Thanks

  11. Thanks Douglas
    I am finding that some servers in nearby countries are on a spamhaus blacklist so I cannot send emails! So then I need to change servers so I can send emails. This is going to be get annoying very fast.
    I don’t know if you have followed the current disaster that was the online Australian Census – the documentation mailed out implied that this had to be done on one particular night – I did mine as soon as I got the letter as I could envision what would happen if everybody tried to do it on the same night – and it did!
    Thanks for the info.

    1. Hi Jasnick,

      The online Aussie census does appear to a complete balls-up! If I was in Australia I would probably use VPN servers in Hong Kong. HK is a fair geographical distance from you, but I would balance this against the fact that it has good internet infrastructure (some thing that cannot be said for much of SE Asia), and has an uncensored internet.

  12. Very useful article. I signed up with one of your selections. Some questions:

    I understand that data retention is policy in several countries: UK,US,Aust, NZ and Canada. If so, does using a VPN server in any of those countries mean that one is not protected?

    Should one try for a server closer to home for best speeds or for a server in a country that has an excellent internet rating?

    Thanks

    1. Hi Jasnick,

      1. This depends on the country. In the UK all VPN providers are required to keep logs by law (and GHCQ taps everything unofficially anyway!). The US has no mandatory data retention laws, so there is no legal requirement to keep logs (unless an NSL is issued – which usually comes with a gag order. The NSA probably spies on major VPN providers anyway – why wouldn’t it?). In Australia, NZ and Canada “communications providers” (ISPs and phone companies) are required to keep logs, but the it is currently very unclear how the laws apply to VPN providers (so it is safest to assume the worse). All the counties you mention are members of the Five Eyes spying alliance, and so are best avoided if you care about privacy.

      2. In general, the closer a VPN server is to you, the faster your connection speeds will be.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Exclusive Offer
SAVE 77% TODAY
LIMITED TIME OFFER
Get NordVPN for only
$2.75/month