NordVPN

Die 5 besten Popcorn-Time-VPNs von 2018

Stephen Cooper

Stephen Cooper

Dezember 21, 2017

In diesem Artikel nehmen wir die für Popcorn Time bestgeeigneten VPNs von 2017 unter die Lupe. Popcorn Time (PT) ist ein Open-Source-Programm, mit dem sich Videos von hoher Qualität auf allen wichtigen Plattformen streamen lassen. Es ist bekannt für seine äußerst gekonnte und intuitive Benutzeroberfläche sowie für sein enormes Bibliotheksangebot aktueller Inhalten.

VersorgerPreisUnsere LeistungBesuchen
1Besucherseite »
Buffered review »
From
$6.60
/Monat

10.0

Unsere Leistung
Besucherseite »
Buffered review »
2
NordVPN review »
Besucherseite »
From
$3.29
/Monat

9.8

Unsere Leistung
Besucherseite »
NordVPN review »
3
IPVanish review »
Besucherseite »
From
$3.25
/Monat

9.4

Unsere Leistung
Besucherseite »
IPVanish review »
4
CyberGhost review »
Besucherseite »
From
$2.90
/Monat

9.0

Unsere Leistung
Besucherseite »
CyberGhost review »
77% off 3-year plans!
5
VPNArea review »
Besucherseite »
From
$4.92
/Monat

8.6

Unsere Leistung
Besucherseite »
VPNArea review »

Allerdings gibt es da etwas, was man wissen sollte: Popcorn Time nutzt zur Bereitstellung der Dienste BitTorrent-P2P-Technologie. In vieler Hinsicht ist das großartig, zumal das BitTorrent-Protokoll ein sehr effizientes Übertragungssystem ist. Gleichzeitig profitiert Popcorn Time von den Inhalten regulärer Torrent-Sites, so dass dadurch die neuesten Fernsehsendungen und Filme jederzeit verfügbar sind.

Der Nachteil liegt jedoch darin, dass die auf Popcorn Time bereitgestellten Inhalte urheberrechtlich geschützt sind. Dadurch dass PT das BitTorrent-Protokoll verwendet, können Copyright-Inhaber die jeweiligen Benutzer ganz einfach aufzuspüren. Aus diesem Grund ist beim Streamen mit Popcorn Time auch die Verwendung eines VPN absolut unerlässlich.

Weitere interessante Punkte in Hinblick auf die mit der Benutzung von Popcorn Time verbundenen Risiken sowie Informationen über die besten PT-Forks befinden sich am Ende des Artikels. Aber schauen wir uns zuerst einmal unsere Auswahl der für Popcorn Time geeignetsten VPNs von 2017 an.

Beste Popcorn-Time-VPN: Überblick

BestVPN Editor's Choice Award
Buffered Homepage
PROS:
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Keine Anwendungsprotokolle
  • Server in 78 Ländern
  • Erstklassiger Kundenservice
  • P2P : Ja
CONS:
  • Verbindungsprotokolle
  • Etwas teuer

ExpressVPN hat Benutzerfreundlichkeit perfektioniert und eine Kunst daraus gemacht. Obwohl die Windows-, Mac-, iOS und Android-Apps ein einfaches Erscheinungsbild aufweisen (und dadurch ihre Benutzung zum Kinderspiel wird), enthalten sie dennoch genau die Merkmale, von denen alle VPN-Benutzer (und vor allem die von Popcorn Time) träumen – einen kompletten Firewall-basierten DNS-Leak-Schutz und einen Kill-Schalter. Abgerundet wird das Ganze von einem WebRTC-Schutz und einer hervorragende OpenVPN-Verschlüsselungssuite.

Diese Anwenderfreundlichkeit macht sich auch in anderen Bereichen bemerkbar. ExpressVPN bietet eine in der Branche sonst unübliche 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, besitzt fast überall auf der Welt Server (inklusive „Stealth“-Server in Hongkong) und verfügt über einen jeden Tag rund um die Uhr bereiten Kundendienst. Es ist also keine Überraschung, dass ExpressVPN bei uns immer wieder die Liste der fünf Besten anführt!

Zu den zusätzlich angebotenen Funktionen zählen drei Simultanverbindungen, WebRTC-Schutz, SmartDNS gratis und .onion-Webadressen.

Heute noch das beste VPN für Popcorn Time aussuchen!

Besuchen Buffered »30-tägige Geld-Zurück-Garantie!
NordVPN Homepage
PROS:
  • Absolut keine Protokollierung
  • Bis zu sechs Geräte gleichzeitig
  • Fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Server in weltweit 47 Ländern
  • Ausgezeichnete Technologie
CONS:
  • Eventuell langsame Geschwindigkeit

Das unbestreitbar Beste an diesem auf Datenschutz spezialisierten VPN-Anbieter ist, dass er in Panama seinen Firmensitz hat. Damit befindet sich das Unternehmen nicht nur außerhalb des direkten Einflussbereichs der NSA und GCHQ, sondern ist vermutlich auch nur recht schwer von Copyright-Inhabern rechtlich zu belangen. Aber eigentlich spielt das gar keine große Rolle, da NordVPN sowieso nichts protokolliert.

NordVPN verwendet darüber hinaus auch eine großartige Verschlüsselung, akzeptiert Bitcoin-Zahlungen und bietet bei Bedarf „Double hop“-VPN. Leider sind viele von NordVPNs Servern sehr langsam. Aber mit ein wenig Ausprobieren findet man auch einige schnelle.

Zusätzliche Funktionalität: P2P ist erlaubt, DNS-Leak-Schutz, Kill-Schalter pro App (Desktop Clients).

IPVanish Homepage
PROS:
  • Schnelle Geschwindigkeiten
  • Einfach zu bedienen
  • P2P: Ja
  • Starke Verschlüsselung
CONS:
  • Basiert in den USA
  • Begrenzte Support-Optionen

IPVanish hat in unseren Bewertungen beständig gute Ergebnisse erzielt und diesmal ist es keine Ausnahme. Das Tier-1-Netzwerk und die fabelhaften Geschwindigkeiten brauchen keine weitere Einführung, obwohl sie es auf jeden Fall verdienen. Einige neue App-Features sind erwähnenswert, da sie einen ohnehin schon hochwertigen Service noch mehr verbessern. Geben Sie IPVanish einen Versuch mit dem folgenden Link.

4. CyberGhost

CyberGhost Homepage
PROS:
  • 77% off 3-year plans!
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Kostenlose Version mit unbegrenzten Daten
  • Optimierung für spezifische Aufgaben
  • Systemweiter Kill-Switch sowie Optionen zur Überwachung bestimmter Apps
  • Starke Verschlüsselung
CONS:
  • Kann nicht in Netflix kommen

CyberGhost ist ein lustiges VPN, das eine Freude macht. Die App verfügt über ein Vorfeld, auf dem Sie die Aktivitätseinstellungen auswählen können. Anschließend werden die VPN-Einstellungen an die beabsichtigten Verbindungen angepasst. Zwei dieser Optimierungsoptionen sind "unblock streaming" und "torrent anonym". Sie können mit diesen Einstellungen herumspielen, um herauszufinden, wie Sie die beste Leistung erzielen.

Es gibt eine kostenlose Version von CyberGhost, die keine Datendurchsatzgrenzen hat. Dies ist ein tolles kostenloses VPN und es hat es auf die BestVPN Liste der fünf besten kostenlosen VPNs geschafft.

VPNArea Homepage
PROS:
  • Absolut keine Protokollierung
  • Fünf Simultangeräte
  • Bitcoinzahlung möglich
  • 7-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • P2P : Ja
CONS:
  • Nicht viel

Dieses kleine bulgarische Unternehmen verfügt über eine 7-tägige kostenlose Testversion, fantastische Verbindungsgeschwindigkeiten und den freundlichsten und hilfsbereitesten Support, den ich je kennengelernt habe. Sein Desktop Client ist eine angepasste Version von Viscocity mit DNS-Leak Schutz, IPv6-Deaktivierung und einem Kill-Schalter pro App. Interessant dabei ist, dass die automatische IP-Funktion die jeweilige IP alle fünf Minuten ändert. VPNArea läuft über verschiedene Server in 60 Ländern, die eine Mischung von Bare-Metal- und VPS-Instanzen darstellen.

Zu den weiteren Merkmalen zählen ein erstklassiger Kundenservice sowie eine 7-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Popcorn-Time-VPN: Daran sollte man denken

Warum ein VPB für die Benutzung von Popcorn Time obligatorisch ist

Man muss wissen, dass trotz seiner unkonventionellen und einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche Popcorn Time im Grunde ein ziemlich normaler BitTorrent Client ist. Der Unterschied liegt eigentlich nur darin, dass man mit PT Videoinhalte streamt, anstatt sie herunterzuladen.

Das bedeutet, dass für außenstehende Beobachter zwischen dem normalen Torrenting und der Wiedergabe von Filmen und Fernsehsendungen auf Popcorn Time kein Unterschied zu bestehen scheint. Doch genauso wie beim Torrenting kann man auch dadurch in Schwierigkeiten geraten.

Allerdings muss man wissen, dass in einigen Ländern zwar das Herunterladen von urheberrechtlich geschützten Inhalten gesetzlich verboten ist, das Streamen jedoch nicht. Selbst dann könnten Anwälte jedoch argumentieren, dass das PT Inhalte zur reibungslosen Wiedergabe zwischenspeichert werden. Das heißt, man hätte somit eigentlich doch Inhalte herunterladen.

Wie dem auch sei: Ich denke, wir alle sind uns darin einig, dass es alles andere als angenehme ist, deswegen vor Gericht zu landen!

Popcorn Time als Alternative zu Netflix

Popcorn Time ist eine P2P-basierte Softwarelösung zur Wiedergabe von Fernsehsendungen und Filmen. Es weist große Ähnlichkeit mit Netflix auf und bietet dem Benutzer fast das Gleiche – allerdings kostenlos. Deshalb wird es häufig auch als Netflix für Piraten bezeichnet. Die Plattform ist wirklich unglaublich gut und die Benutzer bekommen ein viel größeres inhaltliches Angebot als beim gebührenpflichtigen Konkurrenten. Sogar ganz neu ins Kino gekommene Filme sind auf Popcorn Time verfügbar.

Da die Plattform so hervorragend Datendiebstahl betreibt, ist sie Content-Produzenten natürlich ein Dorn im Auge. Diese sind deshalb PT-Benutzern dicht auf den Fersen und bombardieren sie mit vermeintlichen Rechnungsschreiben. Dabei handelt es sich um Briefe, die Kanzleien im Auftrag von Content-Produzenten versenden, um auf diese Weise von widerrechtlich handelnden Piraten Entschädigung zu erlangen. Aus diesem Grund wird jedem, der Popcorn Time zum Diebstahl von Inhalt benutzt, dringend empfohlen, ein VPN MIT EINEM KILL-SCHALTER zu verwenden. Dadurch wird gewährleistet, dass die von Popcorn Time zugehörigen Servern stammenden Daten nicht die jeweilige gültige IP-Adresse preisgeben.

So sorgen VPN-Dienste für ausreichenden Schutz

Beim „Downloaden“ einer Datei per BitTorrent macht man eigentlich nichts anderes, als Teile der Datei mit allen anderen, die diese auch gerade herunterladen oder teilen, gemeinschaftlich zu nutzen.

VPN for torrents

Hier bei Vuze kann ich ganz leicht die IP-Adresse von all denjenigen entdecken, die die gleiche Datei wie ich teilen.

Bei Popcorn Time läuft dieser Prozess verdeckt ab, wobei sich aber ansonsten nichts an dem Verfahren ändert. Dass Copyright-Inhaber P2P-Downloads bei ihrer Jagd nach „Piraten“ regelmäßig auf das geistige Eigentum hin überwachen, sollte eigentlich keinen mehr überraschen.

Die Verwendung eines VPN schützt in zweifacher Weise

  1. Das VPN agiert als Proxy zwischen dem eigenen Computer (oder anderen Geräten) und dem Internet. Das bedeutet, dass jeder im Internet statt der tatsächlichen IP-Adresse die des VPN-Servers sieht. Gleiches gilt auch für Copyright-Inhaber und andere, die die Datei teilen.
  2. Der entsprechende Internetdienstanbieter (ISP) kann nicht erkennen, dass Popcorn-Time-Inhalte gestreamt werden – oder was man diesbezüglich sonst noch so im Internet anstellt! Dies liegt daran, dass alle Daten, die zwischen dem eigenen Computer und dem VPN-Server ausgetauscht werden, zur Sicherheit verschlüsselt sind.

Allerdings kann ein Copyright-Inhaber sich an den VPN-Anbieter wenden und ihn darum bitten, die entsprechenden Daten herauszugeben. Einige tun das auch. Daher ist es äußerst wichtig, einen VPN-Dienst mit P2P-Option (und infolgedessen Popcorn Time) zu wählen. Dieser verpflichtet sich, Kunden vor Copyright-Inhabern zu schützen, und verwendet dazu oftmals Taktiken wie die gemeinsame Nutzung von IP-Adressen und fehlende Protokollierung kundenspezifischer Aktivitäten im Internet.

Solange keine Datensätze zur Aushändigung vorhanden sind, können sie einfach vorgeben, der rechtlichen Forderung nach Informationsangaben nicht nachkommen zu können. Ganz gleich wie nachdrücklich eine solche auch vorgebracht wird!

Popcorn Time in Deutschland

In Deutschland müssen Benutzer bei der Verwendung von Popcorn Time besonders wachsam sein. Dort erhalten Content-Produzenten, die aufgrund von Datendiebstahl Haftungsentschädigung fordern, intensive Unterstützung seitens der Regierung. Vor diesem Hintergrund sollte jeder in Deutschland Ansässige mit einem Faible für Content-Streaming oder -Torrenting unbedingt ein VPN verwenden und außerdem darauf achten, nur Verbindungen zu Servern außerhalb Deutschlands herzustellen. Dies ist sehr wichtig, da es bereits Personen gibt, die in Deutschland für die Verwendung von Popcorn Time strafrechtlich verfolgt wurden. – Also Vorsicht!

Nicht vergessen: Obwohl es so erscheint, als würde man auf Popcorn Time ganz normal streamen, funktioniert alles eigentlich auf Basis von Torrents. Mithilfe der bei der Wiedergabe von Filmen und Fernsehsendungen benutzten Bandbreite lassen sich die Anwender deshalb auch sehr leicht erkennen. Die Lösung des Problems besteht darin, sich ein gutes VPN außerhalb Deutschlands zuzulegen und zur Aufrechterhaltung einer hohen Geschwindigkeit Verbindung mit einem nahegelegenen VPN-Server (zum Beispiel) in der Schweiz herzustellen.

Verhaltensregeln für den Ernstfall

Wenn man für das Streamen über Popcorn Time lieber nicht in die eigene Tasche greifen und ein VPN bezahlen möchte, kann das einen strengen Verweis seitens des ISP nach sich ziehen.

Alarmierender ist jedoch die zunehmende Praxis vermeintlicher Rechnungsstellungen. Dies geschieht dann, wenn (häufig als „Copyright-Trolle“ bezeichnete) Anwaltskanzleien im Auftrag der Copyright-Inhaber ihren Opfern mit rechtlichen Schritten drohen, sofern diese nicht bereit sind, Ausgleichszahlungen zu leisten. Diese Forderungen können von einigen zehn bis hin zu tausenden von Dollars reichen.

In solch einem Falle sollte man sich an den offiziellen Leitfaden der britischen Regierung und das (meiner Ansicht nach noch viel nützlichere) Speculative Invoicing Handbook von TorrentFreak halten. Beide Dokumente beziehen sich auf das Vereinigte Königreich, doch die darin erteilten Ratschläge lassen sich vielfach auch dann anwenden, wenn man in Europa oder Nordamerika zu Hause ist.

Am besten verwendet man aber ein VPN von Anfang an!

popcorn-time-2017

Kostenlose VPNs und Popcorn Time

Es gibt natürlich auch kostenlose VPNs. Diese sind entweder recht zwielichtig (denn wie schaffen sie es überhaupt, einen teuren Dienst kostenfrei ausführen?) oder legitim – dann allerdings stark eingeschränkt (in der Regel mit dem Hintergedanken, dass man ihren umfangreicheren „Premium“-Plan erwerben soll).

Wahrscheinlich ist für Popcorn-Time-Anwender allerdings am wichtigsten, dass fast keiner dieser kostenlosen VPN-Dienste P2P im Angebot hat. Ausnahmen wie Hotspot Shield und Betternet kommen vor, doch die bei diesen kostenlosen Angeboten vorhandenen Einschränkungen führen dazu, dass das Streamen mit Popcorn Time (bestenfalls!) als ‚unpraktisch‘ bezeichnet werden kann.

Popcorn Time und seine Forks

Popcorn Time begann im Jahr 2014 als eine einzelne Open-Source-App. Der ursprüngliche Entwickler beugte sich jedoch der von Warner Bros. ausgehenden Androhung rechtlicher Schritte. Er zog sich von dem Projekt zurück und löschte alle Dateien von den als Speicherplatz dienenden Megaservern.

Zu diesem Zeitpunkt war die Software jedoch bereits auf vielen Torrentwebseiten und über andere Kanäle erhältlich. Da es sich dabei um Open Source handelte, konnten andere Entwickler problemlos den Faden aufnehmen und ihn weiterspinnen.

Seit der Aufgabe der Originalversion von Popcorn Time entstanden daher eine Reihe von verschiedenen Ablegern. Alle von ihnen verwenden den gleichen grundlegenden Popcorn-Time-Code und das entsprechende Interface. Jedoch bieten viele Verbesserungen und neue Funktionen.

Einige dieser Abspaltungen (Forks) gingen wieder unter, andere schlugen verschiedene Richtungen ein. Die drei nachstehend betrachteten Forks sind unter den noch existierenden die stabilsten und am vollständigsten ausgestattetsten. Was aber noch wichtiger ist: Es handelt sich dabei auch um die seriösten! Leider haben einige betrügerische Entwickler Popcorn-Time-Versionen mit Malware herausgegeben, während andere gebührenpflichtige Forks auf den Markt brachten.

Ich möchte es noch einmal betonen: Popcorn Time ist ein auf kostenfreies Open-Source-Projekt (FOSS-Projekt). Keine seriöse Softwareversion würde für eine Nutzung Geldzahlungen verlangen (allerdings schlägt PTse eine Anmeldung bei seinem VPN-Partnerservice vor und PTCE fordert zu freiwilligen Bitcoin-Spenden auf).

Ich empfehle dringend, nur die folgenden Forks von den jeweiligen offiziellen Webseiten herunterzuladen.

Popcorn Time.sh

Für lange Zeit wurde Popcorn Time.io von der regulären Popcorn-Time-Community als die „offizielle“ Version der Software angesehen (was das auch immer in Bezug auf FOSS-Software heißen mag). Unter dem Druck weiter. Dabei handelt es sich um eine PT-Abspaltung, die darauf bedacht ist, durch die Ausgrenzung von Copyright-Inhalten nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Andere entwickelten Popcorn Time weiter und machten sich gleichzeitig die an der Butter-Project-Kernsoftware erfolgten Fortschritte zunutze. Das Ergebnis ist Popcorn Time.sh.

pt.sh-2017

PT.sh gibt es für Windows (7+), Mac OS X (10.7+), Linux, Android (4.03+) und Android TV (5.0+). Die meisten Inhalte stehen sowohl in 720p- als auch 1080p-Auflösungen zur Verfügung, wobei der Standardkatalog extrem umfangreich und auf dem neuesten Stand ist.

Chromecast wird unterstützt (und funktioniert jetzt auch gut mit VPN-Verbindung auf dem Desktop). Gleiches gilt für das Streamen per Airplay und DLNA. PT.se lässt sich außerdem mit TVShow Time, Track.tv und OpenSubtitles integrieren.

Popcorn Time.se

Popcorn Time.se – früher Time4Popcorn (T4P) und PT.eu – war lange Zeit in manchmal bitteren Rivalitätskämpfen mit PT.sh verstrickt. Das Kriegsbeil wurde mittlerweile begraben und PT.se stellt auch weiterhin eine treibende Kraft bei der Innovation von Popcorn Time dar.

pt.se-2017

Popcorn Time.se gibt es für Windows, Mac OS X (10.7+), Linux und Android (4.0+). Die meisten Inhalte sind sowohl in 720p- als auch 1080p-Auflösungen erhältlich. Nach meiner persönlichen Erfahrung besitzt PT.se die beste Bibliothek aller Forks – insbesondere was Fernsehsendungen betrifft. Dabei handelt es sich allerdings um eine sehr subjektive Einschätzung.

Chromecast wird unterstützt und arbeitet auf allen Plattformen zusammen mit einer VPN-Verbindung.

PopcornTime.se verfügt außerdem dank AnonymousVPNüber ein integriertes VPN. Die Kosten belaufen sich auf 12 $ pro Monat (oder monatlich 5,75 $ bei jährlicher Abrechnung). Wir verfügen über eine AnonymousVPN-Rezension, allerdings ist der Prüfer nicht mehr bei BestVPN.com. Ich persönlich würde diesen Service nicht empfehlen.

pt.se-vpn-warning

Diese Warnmeldung, die zu Beginn eines PT.se-Streams angezeigt wird, ist reichlich störend. Bei Verwendung eines VPN-Drittanbieters (wie die zuvor genannten) kann man diese jedoch problemlos ignorieren.

PopcornTime.ch (PTCE)

Diese neuere Fork wurde von der Popcorn-Time-Community unabhängig entwickelt und „von Dutzenden Entwickler aus aller Welt gestaltet!“

ptce-2017
Sie unterscheidet sich kaum von PT.sh und verfügt über die gleichen Funktionen. Eine zusätzliche Schaltfläche bittet allerdings um (100 % freiwillige) Bitcoin-Spenden, während die Titelauswahl der Bibliothek offensichtlich nicht so groß und aktuell wie die der anderen hier bereits genannten Popcorn-Time-Abspaltungen ist.

VPN für Popcorn Time: Fazit

Bei Popcorn Time handelt es sich um ein großartiges Softwareprodukt, das darüber hinaus die kommerzielle Konkurrenz äußerst nervös machen sollte. Allerdings muss man sich bewusst darüber sein, dass man in den meisten Ländern durch die Benutzung rechtlich in Schwierigkeiten geraten kann. Wenn man sich schützen will, ist deshalb die Verwendung eines VPN ein absolutes Muss.

Beste Popcorn-Time-VPN: Überblick

VersorgerPreisUnsere LeistungBesuchen
1Besucherseite »
Buffered review »
From
$6.60
/Monat

10.0

Unsere Leistung
Besucherseite »
Buffered review »
2
NordVPN review »
Besucherseite »
From
$3.29
/Monat

9.8

Unsere Leistung
Besucherseite »
NordVPN review »
3
IPVanish review »
Besucherseite »
From
$3.25
/Monat

9.4

Unsere Leistung
Besucherseite »
IPVanish review »
4
CyberGhost review »
Besucherseite »
From
$2.90
/Monat

9.0

Unsere Leistung
Besucherseite »
CyberGhost review »
77% off 3-year plans!
5
VPNArea review »
Besucherseite »
From
$4.92
/Monat

8.6

Unsere Leistung
Besucherseite »
VPNArea review »
Stephen Cooper

Stephen Cooper is a techy geek with a social edge. Downshifting from a successful IT career in Europe, Cooper moved to the Caribbean and now keeps up to speed with Internet technology poolside.

17 Antworten auf “Die 5 besten Popcorn-Time-VPNs von 2018

    1. Hi NoBody Watching,

      From the official Stremio FAQ:

      How does Stremio compare to Popcorn Time?

      Stremio and Popcorn Time are similar in user interface, because there aren’t many ways to do video entertainment catalogues right 🙂

      But while Popcorn Time is focused on streaming torrents from specific sources, Stremio is unrestricted and is merely a content aggregator – it’s not locked into a specific content source.

      Furthermore, we do not provide any torrent add-ons by default, so Stremio does not cover the Popcorn Time use-case with official functionality.

      Another notable difference is that Popcorn Time is completely open source, while Stremio is partially open source.

  1. Hi,
    Will Opera’s built in VPN work with popcorn free time? Will the copyright holder be able to see my True IP or they will see only IP address that Opera broswer has it for me? I don’t watch movies all the time, but recently discovered popcorn time and it would be nice to use the app without having to worry about getting infringement notice by ISP. Please kindly let me know..

    1. Hi Sid,

      I general, a VPN will protect you while watching Popcorn Time. Thing is, though, that Opera VPN on the desktop is not a true VPN – it is an encrypted proxy that only works for the Opera browser. In other words, it does not protect your entire internet connection, so will not protect you when using Popcorn Time.

      Things are different, however, with the mobile version of Opera VPN, which is a true VPN. So if using PT on an Android or iOS device, using Opera will protect you. For more information please see my Opera VPN Review.

    1. Hi Alex,

      OpenVPN is a VPN protocol – one of the technologies used to implement a VPN connection. You still need something to connect to, however, which means that you need to sign-up for a VPN service. Please check out my VPNs for Beginners guide to learn more about VPNs. If you do already have a VPN service, then yes, the OpenVPN protocol is good for Popcorn Time (in fact it is recommended as the best VPN protocol to use generally).

  2. Hi. I have been using Popcorn Time for a couple years now and for the first time I got flagged from Comcast (company I have my internet service with)that they have been notified of Copyright Infringement. I don’t have a VPN because I am still not understanding what getting a VPN means. I am a single mother of 3 on a very limited income and watching Popcorn Time has been the best way my children and I can spend family time at home on a minimal budget. I do get the red pop-up box on Popcorn that warns I am being monitored and at risk. Is getting this VPN really worth getting or would I be better off deleting Popcorn Time program all together?

    1. Hi Geri,

      – A VPN will protect you while using Popcorn Time (as long as you choose a provider that permits P2P).
      – I have a VPNs for Beginners guide, which should help explain what a VPN is and what it can do (as well as what it can’t). If you have any questions after reading that, please ask away!
      – Is it worth getting a VPN? Well… only you can assess your needs and circumstances, but (as already noted) a VPN will protect you while using Popcorn Time and does not necessarily cost a fortune. Private Internet Access, for example, although not on this list, is an excellent VPN service that permits P2P (and therefore Popcorn Time). If purchased annually, a subscription works out at just $3.33 per month…

  3. How does Buffered handle Popcorn time? You rated it as the best for torrenting, but it doesn’t even make the list here. Thanks for the great reviews.

    1. Hi Headcase,

      Buffered handles Popcorn Time well. Our actual 5 Best picks are a team responsibility here at BestVPN.com, and it seems this dynamic has led to some confusion in this case. Sorry! The Torrent list and this list should be pretty much identical! I have flagged the issue up with the rest of our staff.

    1. Beatricd,

      Unfortunately, TunnelBear does not permit P2P (and therefore also Popcorn Time) using its service. In fact, it is very adamant about this. The only solution is to write off any losses as experience, and use a P2P-feindly VPN service such as those listed in this article.

    1. Hi alberto,

      All reputable versions of Popcorn Time (i.e. those discussed in this article) are 100% free. I do, however, strongly recommend paying for a decent VPN service in order to protect yourself from copyright holders while streaming with the app.

  4. I signed up for IpVanish two weeks ago, and I am happy with the service so far. I know that in US they have no data retention law for time being, and the provider is a logless vpn, but can a court order force the provider to start logging a specific user’s activity? Is it even possible to track down a user, if the provider uses shared ip-addresses? Also, a problem with PT compared to a torrent client like qbittorrent is that you cannot really see what ip-address PT hands out to other peers, including copyright holders. It’s a fact that has worried me a bit: Is my real ip-address being exposed, or the address assigned me by the vpn? How can I detect if the vpn provider really protects me as it should when I’m using PT?

    1. Hi Mona,

      1. Yes, a court order (or National security Letter) can require a VPN company to start keeping logs.

      2. Shared IPs makes it very difficult, but not impossible to uncover the identity of a VPN user. Assuming that many users share the IP address, it would take very detailed (and lengthy) end-to-end timing analysis to link a real IP address with specific internet activity. But, at least in theory, it is possible. Note that this is a highly targeted attack, and that you must be of specific interest to a a very determined adversary to become targeted in this way.

      3. If you are connected to a VPN server then the IP address your P2P peers will see is that of the VPN server. BitTorrent clients (including PT) are not susceptible to IP leaks in the way that browsers are. To check that you are connected to a VPN server, simply visit ipleak.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Exclusive Offer
SAVE 77% TODAY
LIMITED TIME OFFER
Get NordVPN for only
$2.75/month