German

Etwas suchen?

Get ExpressVPN Deal Today Advertisement

Die 5 besten Netflix-VPN-Anbieter

Die Freischaltung des kompletten Netflix-Angebotes ist im letzten Jahr immer schwieriger geworden, nachdem Netflix immer mehr VPNs sperrt. Nur bei denjenigen mit der besten Technik funktioniert Netflix und wir sagen dir, welche das sind. Wenn du die TL;DR-Version suchst, lies unsere kurze Zusammenfassung. Für alle anderen gibt es darunter eine genauere Analyse:

Die besten VPNs für Netflix

Editor's Choice 1. From $6.67 / month
BestVPN.com Ergebnis 9.8 out of 10
Besucherseite   Lesen Sie die Rezension
2. From $3.99 / month
BestVPN.com Ergebnis 9.7 out of 10
Besucherseite   Lesen Sie die Rezension
3. From $3.5 / month
BestVPN.com Ergebnis 9.5 out of 10
Besucherseite   Lesen Sie die Rezension
4. From $2.73 / month
BestVPN.com Ergebnis 9.3 out of 10
Besucherseite   Lesen Sie die Rezension
5. From $3.54 / month
BestVPN.com Ergebnis 8.9 out of 10
Besucherseite   Lesen Sie die Rezension

Netflix ist die bei Weitem bekannteste Streamingwebsite am Markt. Das den Abonnenten zur Verfügung stehende Angebot an Filmen und TV-Serien ist wahrlich herausragend. Allerdings muss auch bemerkt werden, dass manche Standorte, etwa die USA, ein Menge mehr Inhalt zu sehen bekommen als andere. Leute, die frech sein und das gesamte Angebot freischalten möchten, haben diese Option. Mit einem Netflix-VPN-Dienst kann jeder so tun, als wäre er anderswo auf der Welt, und Netflix freischalten. Bis vor wenigen Jahren konnte man dasselbe Ergebnis mit einem Proxy erreichen. Leider gibt Netflix eine Menge Geld dafür aus, Proxys (und zahlreiche VPNs) zu sperren.

Zum Glück haben jedoch einige VPNs trotz der unbeugsamen Haltung von Netflix gegenüber Entsperrdiensten wie VPNs es geschafft, Netflix auch weiterhin zu entsperren. Aktuell gelingt es den von uns in diesem Artikel empfohlenen VPNs, den US-Katalog freizuschalten (das ist derjenige, auf den die meisten Nutzer zugreifen möchten). Ein VPN erlaubt es dir jedoch, eine IP für jeden von dir gewünschten Standort vorzutäuschen (Kanada oder jedes andere Land, welches exklusive Inhalte anbietet).

Beachte, dass auch wenn es diesen VPNs gelang, das US-amerikanische Netflix freizuschalten, als dieser Artikel entstanden ist, sich die Situation ständig ändert. Allerdings waren die VPN-Dienste, selbst wenn es Netflix kurzfristig gelang, sie auszusperren, immer wieder in der Lage, für ihre Abonnenten den kompletten US-Katalog freizuschalten. Außerdem sind alle im Artikel genannten VPNs zuversichtlich, Netflix auch in Zukunft freischalten zu können. Dies wollen sie vor allem mit dedizierten IPs erreichen. Wir versprechen, die Situation im Auge zu behalten und die wichtigsten Informationen weiterzugeben, sobald wir sie erhalten. Hier sind sie also, die fünf besten Netflix-VPN-Anbieter 2018.

Das beste VPN für Netflix – Zusammenfassung

Netflix-VPN – Überlegungen

Netflix hat sich seit 1997, als das Unternehmen mit dem Versand von DVDs an Kunden begann, massiv verändert. Die neue Art der Kunden, Videos zu konsumieren, zusammen mit einer preislich akzeptablen Videostreamingoption spielten Netflix genau in die Karten. Das Unternehmen hat exzellente Arbeit bei der Vermarktung seiner Dienstleistung geleistet und hat Netflix zu einer der wichtigsten Marken für sowohl junge Kunden als auch für solche mittleren Alters gemacht. Zum Internet gehört die Fähigkeit, Raubkopien einer unbegrenzten Menge an Videos zu erstellen. Das führte zu einem Bedarf an einem Onlinevideostreamingdienst, der eine echte Alternative zum Datenklau darstellt, sowohl in Sachen Preis-Leistung als auch in Bezug auf Praktikabilität und Qualität.

Netflix hat genau diese Nische gefüllt und verfügt nun über massive Einnahmen durch seine etwa 69 Millionen Nutzer. Netflix ist nicht nur unglaublich divers aufgestellt, es investiert auch in die Produktion von Inhalten – indem es seine Finanzstärke ausnutzt – und ist Quelle exklusiver Inhalte. Zudem erlaubt seine Kaufkraft dem Unternehmen als erstes den Zugriff auf Festivalfilme.

Auch wenn es da draußen noch andere Anbieter gibt (zum Beispiel Amazon Prime, Hulu und HBO-On-Demand): Dank einer perfekten Markenidentität gepaart mit einem unübertroffenen Produkt dominiert Netflix den Markt. Mit exklusiven Programmen wie House of Cards und Orange is the New Black sieht es so aus, als würde Netflix weiter wie bisher wachsen.

Inhaltliche Unterschiede

Wie du wahrscheinlich weißt, führen Lizenzbeschränkungen, die Netflix von Kreativen und Vertreibern vorgeschrieben werden, dazu, dass unterschiedliche Orte auf der Welt Zugriff auf unterschiedliche Inhaltsumfänge haben. Wenn eine Serie für eine bestimmte Region nicht lizenziert ist, dann kann Netflix daran nichts ändern – dieser Inhalt ist in jener Region einfach nicht zugelassen. Netflix wäre es lieber, das gesamte Inhaltsangebot weltweit zu vertreiben. Das ist einer der Gründe, warum Netflix so viel Geld in exklusive Inhalte investiert – weil Inhalte, die dem Unternehmen gehören, überall gezeigt werden dürfen, egal wo der Nutzer sich befindet.

Selbst US-Abonnenten von Netflix, die sich im Urlaub befinden oder die dem Militär angehören, sind nicht in der Lage, alle ihre Inhalte abzurufen. Das führt zu einer großen Anzahl von Personen mit einem Interesse daran, das Angebot von Netflix US freizuschalten.

Ist die Netflix-Entsperrung legal?

Vor zwei Jahren beschloss Netflix, seinen Nutzungsbedingungen eine Klausel hinzuzufügen. Diese Ergänzung des Vertrages erklärt den Nutzern, dass, wenn es sich herausstellt, dass sie einen VPN-Dienst nutzen, ihr Vertrag aufgehoben werden kann. Auch wenn dies dazu führt, dass einige Netflix-Abonnenten sich die Nutzung eines VPN zweimal überlegen, entspricht es ebenso der Realität, dass Netflix bis dato noch niemandem den Dienst abgeschaltet hat. Warum?

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Netflix, auch wenn es den Produzenten seiner Inhalte versichert, dass es sein Bestes tut, Leute am Anschauen unlizenzierter Inhalte zu hindern, keinen seiner wertvollen Kunden verbannen möchte. Eine Verbannung bedeutet weniger Umsatz und weil Netflix zu einem Fixpreis verfügbar ist, macht es keinen Unterschied, ob Nutzer Inhalte freischalten oder nicht. Daher sind sich die meisten Beobachter einig, dass Netflix die Klausel nur zur Freude der Produzenten (insbesondere in Hollywood) zu den Nutzungsbedingungen hinzugefügt hat.

Produktionsfirmen in Hollywood sind ganz versessen darauf, individuelle Lizenzdeals für spezifische Standorte abzuschließen. Diese Produktionsfirmen verkaufen ihre Filme außerdem an unterschiedlichen Standorten zu unterschiedlichen Preisen. Reichere Länder müssen mehr bezahlen. Wer sich den Kauf nicht leisten kann, muss darauf verzichten. Die Lösung ist ein VPN.

Schlechter Rat

In manchen Foren behaupten die Leuten fälschlicherweise, dass der Zugriff auf ein ausländisches Netflix keinen Datenklau darstellt. Wie ich jedoch erklärt habe, auch wenn Netflix seine Abonnenten nicht aktiv für die Freischaltung eines ausländischen Katalogs – also eines Inhaltes, der für deine Region nicht lizenziert ist – bestraft, zählt der Zugriff als Datenklau und du könntest dich strafbar machen. Daher erfolgt die Entsperrung von Netflix auf dein eigenes Risiko.

Dezidierte IP-Adressen

Wie in der Einführung bemerkt, hat Netflix nun viele VPN-Dienste blockiert. Das liegt daran, dass Netflix keine Probleme damit hat, zu erkennen, dass eine IP-Adresse zu einem VPN gehört, wenn hunderte oder gar tausende Leute versuchen, Netflix davon aus zu erreichen. Wenn das der Fall ist, blockiert Netflix einfach diese IP-Adresse und die VPN-Kunden haben nicht länger Zugang zum US-Netflix-Katalog. Dann kann der VPN-Anbieter einfach einen neuen VPN-Server mit einer anderen IP-Adresse kreieren. Wenn jedoch zu viele Leute diesen Server für den Zugang zu Netflix benutzen, dann ist dies zu offensichtlich und dieser Server wird ebenfalls blockiert. Dedizierte IP-Adressen können hier Abhilfe verschaffen.

Virtuelle private Server sind Server, die VPNs gehören oder von ihnen gemietet werden, um damit ihre Anzahl an IP-Adressen massiv zu erhöhen. Mit einer größeren Anzahl an verfügbaren IP-Adressen können VPNs den VPN-Abonnenten hier in den USA eine dedizierte IP-Adresse zuweisen. Das bedeutet, dass nur eine Person von dieser IP-Adresse aus auf Netflix zugreift – wie in einem normalen US-Haushalt. Das Ergebnis ist, dass Netflix Schwierigkeiten hat (oder es beinahe unmöglich findet), zu erkennen, ob jemand ein Netflix-Angebot von außerhalb der Region, in der der Nutzer lebt, freischaltet.

Netflix US freischalten

Derzeit bieten alle VPNs in unserer Liste der fünf besten VPNs für Netflix Zugang zu Netflix über dezidierte IPs.

Warnung: Die Freischaltung von Inhalten, die in deiner Region gesperrt sind, stellt Datendiebstahl und einen Rechtsbruch dar. Aus diesem Grund kannst du dafür in Schwierigkeiten geraten. Wenn also jemand beschließt, ein VPN zur Freischaltung eines fremdländischen Netflix-Angebots zu nutzen, tut diese Person dies auf eigenes Risiko.

Eine dezidierte IP-Adresse funktioniert. Weil du aber die einzige Person bist, die auf diese IP zugreift, ist sie nicht so sicher wie eine gemeinsame IP-Adresse. Eine gemeinsame IP-Adresse erschwert es extrem, zu erkennen, wer was getan hat. Mit einem dezidierten VPN-Server kann man dich mit der Aktivität auf dem Server in Verbindung bringen. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass, wenn du dich für einen dezidierten Server für Netflix entscheidest, du diesen ausschließlich für Netflix verwendest und nicht dafür, andere Inhalte zu entsperren. Für alle anderen Freischaltungssituationen verwendest du einfach die anderen gemeinsamen IP-Adressen des Anbieters.

Nun, da die Warnung ausgesprochen ist, liegt es schlussendlich an dir, zu entscheiden, ob du all diese aufregenden zusätzlichen Inhalte freischalten möchtest. Je nach dem, wo du lebst, könntest du dir damit hunderte wenn nicht gar tausende zusätzliche Serien und Filme erschließen. Zudem scheint es derzeit, da Netflix keine Nutzer sperrt (sondern nur versucht, VPNs zu sperren), als sei man relativ sicher, wenn man VPNs hier einsetzt.

Es geht nicht nur um die USA!

Auch wenn die meisten Nutzer auf Netflix US zugreifen möchten, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass dies nicht das einzige ausländische Angebot ist, dessen Freischaltung sich lohnt. Die Verbindung mit einem Server in Amerikanisch-Samoa (wo 98,8 % des kompletten US-Katalogs verfügbar sind) schaltet schon jede Menge Inhalt frei. Puerto Rico sieht 82,89 %, was noch immer besser ist als die 22,69 % für Spanien oder die 8,53 % für Hong Kong (scheußlich schlecht). Mit einem so schwachen Angebot in manchen Gegenden wundert es wahrlich nicht, dass die Leute sich für ein Netflix-VPN interessieren.

Wie du siehst, kann die Freischaltung der Netflix-Angebote verschiedener Regionen dein Seherlebnis nachhaltig verbessern. Die Vereinigten Arabischen Emirate, zum Beispiel, leiden unter einem Zugang zu mageren 31,26 % des kompletten Netflix-Angebotes. Das bedeutet, dass es etwa 80 Nationen über ihnen in der Liste gibt, die eine bessere Auswahl bieten. Darum haben alle VPN-Anbieter in diesem Artikel Server auf der ganzen Welt.

Serverstandorte

Mit zahlreichen Serverstandorten zur Auswahl kannst du deine IP-Adresse in Amerikanisch-Samoa oder vielleicht Guadalupe ansiedeln – beide verfügen über ein großes Angebot an Inhalten: Wenn du dieses Land vortäuschen kannst, hast du Zugang zu der Serie (Kanada, zum Beispiel, wo es Star Wars: Das Erwachen der Macht gibt). Zudem verfügen die empfohlenen VPNs über Server an der US-Westküste und der Ostküste, so dass du bessere Geschwindigkeiten geboten bekommst, je nach dem, ob du in Europa oder Asien bist.

Brauche ich sonst noch etwas?

Eine weitere Frage, die wir manchmal hören: Muss ich mich für ein ausländisches Netflix-Konto registrieren, um mich anzumelden und deren Inhalte anzuschauen? Die Antwort ist: Nein! Egal wo du lebst, dein Netflix-Abonnement ist immer das Gleiche. Aus diesem Grund siehst du, wenn du dich in Übersee bei deinem Netflix-Konto anmeldest, nur das dortige Angebot (mit mehr oder weniger Inhalten, als du es gewohnt bist). Daher wird die Verwendung eines Netflix-VPN dir sofortige Einsicht in das Land bieten, welches du vortäuschst.

Tor statt VPN

Der Tor-Onion-Browser ist ein kostenloses Produkt, welches einem VPN sehr ähnlich ist. Er nutzt „Relay“-Server von Freiwilligen, um den Traffic von Nutzern zu verschlüsseln und ihnen Anonymität zu verschaffen. Auch wenn dies eine legitime Art und Weise ist, deine IP-Adresse zu verfälschen, eignet sie sich leider nicht für das Streaming von Netflix. Tor verschlüsselt Nutzerdaten mehrfach, um Anonymität zu garantieren. Es verschiebt Nutzerdaten von einem Server zum nächsten und dies mehrfach. Dabei wird der Traffic immer wieder verschlüsselt. Im Ergebnis ist der Datenverkehr sehr langsam und damit ist es im Prinzip unmöglich, Videoinhalte ohne endloses Buffering und Lagging zu streamen.

Auch wenn einige VPNs tatsächlich ebenfalls langsam sind, haben wir diejenigen in diesem Führer insbesondere deshalb ausgewählt, weil sie blitzschnelle Verbindungen anbieten. Mit einem dezidierten Server und OpenVPN-Verschlüsselung bist du sicher genug, um Netflix US anzuschauen und dabei garantiert auf Geschwindigkeiten zuzugreifen, die hoch genug sind, um bequem in HD-Qualität zu streamen.

Apple TV mit einem VPN für Netflix

Für alle, die ein Netflix-VPN mit einem Apple TV verwenden möchten, ist die Lösung das Teilen der Internetverbindung mit dem PC. Bitte informiere dich hier in unserer praktischen Einrichtungsanleitung.

Netflix gg. VPNs – Zeitleiste

01. Januar 2016

Erste Gerüchte kommen auf, dass Netflix versuchen wird, VPNs auszusperren.

22. Januar 2016

Netflix beginnt damit, VPN- und SmartDNS-Dienste zu blockieren.

27. Januar 2016

Netflix US wird für Angehörige des US-Militärs in US-Stützpunkten auf der ganzen Welt verfügbar (aber nicht außerhalb der Stützpunkte).

07. März 2016

Ein Update der Netflix-Android-App blockiert die Funktion von VPNs und SmartDNS (außer sie werden manuell eingerichtet – sprich darüber mit deinem Anbieter). VPNs funktionieren bei der iOS-App, aber die Sorge besteht, dass sich das ändern könnte.

18. April 2016

Der Netflix-CEO erklärt, dass VPN-Nutzer keine Beeinträchtigung der Unternehmensumsätze bedeuteten und dass sie die Minderheit darstellten. Das fördert die Annahme, dass es keine Pläne gibt, Abonnenten für die Nutzung zu bestrafen.

19. April 2016

Die Kanadier sind sauer weil weitere VPN-Anbieter wiederholt blockiert werden. Die VPNs in diesem Führer finden jedoch weiterhin einen Weg, um die Freischaltung von Netflix US zu ermöglichen (dezidierte IPs).

Juni 2016

Eine weitere VPN-Massenblockierung macht es noch schwerer, Netflix zu entsperren (aber alle VPNs in diesem Führer bieten nach wie vor Zugang).

Januar 2017

Berichte darüber, dass IPVanish den Kampf gegen Netflix verloren hat (und das US-Angebot nicht länger entsperren kann) zwingen uns dazu, diesen Führer zu aktualisieren.

VPN Netflix – Schlussfolgerung

Es gibt keinen Zweifel daran, dass Netflix eine fantastische Dienstleistung zu einem großartigen Preis anbietet. Die Angebotsbreite ist wahrlich atemberaubend und es verwundert niemanden, dass es auf der ganzen Welt so viele Abonnenten hat. Im letzten Jahr ist Netflix an weiteren Standorten an den Start gegangen. Tatsächlich gibt es Netflix heute fast überall. Allerdings steht an manchen Orten (wie Hong Kong) eine sehr schwache Auswahl bereit und selbst Spanien kann nur 30 % der Titel ansehen. Wer mehr aus seinem Geld herausholen will, der kann zum Netflix-VPN greifen.

Alle VPNs in diesem Artikel bieten sowohl gemeinsame als auch dezidierte IPs. Das macht die VPN-Dienste zu einem hervorragenden Werkzeug für deinen gesamten Bedarf an Entsperrung, Privatsphäre und Sicherheit. Diese VPNs verfügen alle über exzellente Servernetzwerke und sind verlässliche, vertraute Dienste, die exzellente Geschwindigkeiten anbieten. Die Wahl zwischen ihnen ist im Großen und Ganzen Geschmackssache, weil sie alle Weltklasse-VPN-Dienste sind.

Wir sind uns sicher, dass es für jeden Nutzer ein perfektes Netflix-VPN gibt, egal, wer es ist. Nimm dir also Zeit und hole dir das VPN, welches für dich am besten klingt. Viel Spaß beim Entsperren!

Geschrieben von: Ray Walsh

Ray Walsh is one of BestVPN's resident VPN experts. Ray is currently ranked #1 VPN authority in the world by agilience.com. During his time at BestVPN.com Ray has reviewed some of the world's foremost VPNs. Ray is an advocate for digital privacy, with vast experience writing about the political and social aspects of infosec, cybersec, and data privacy. Find him @newsglug on Twitter.

9 Comments

  1. Fatim
    auf July 7, 2018
    Antworten

    I tested pureVPN and found their IPs were detected via proxy check tools: https://whatismyip.live/proxy-check https://www.whatismyip.com/proxy-check/ . What VPN would you recommend whose IP addresses are not inlcuded in above proxy/VPN/proxy Check databases ?

    1. Douglas Crawford Antwortet zum Fatim
      auf July 9, 2018
      Antworten

      Hi Fatim, VPN providers play a cat-and-mouse game with services such as Netflix, and all the VPNs listed above usual work with Netflix itself. Manny of their IPs may be listed by services such the one you mention, but IPs are regularly refreshed and new servers opened in order to ahead of such blocklists.

  2. Jonathan
    auf April 8, 2018
    Antworten

    Here's my test with PrivateVPN and I use it to unblock US, Canada and UK Netflix from the Philippines. without PrivateVPN: latency: 15 ms download: 21.44 mbps upload: 19. 80 mbps with PrivateVPN (Los Angeles server): latency: 160 ms download: 19.81 mbps upload: 19.01 mbps with PrivateVPN (London 1 server) latency: 267 ms download: 17.20 mbps upload: 2.97 mbps I think it's a very good bargain considering that an annual subscription is only $50 unlike ExpressVPN which is $100. It may not have the same number of servers as ExpressVPN but PrivateVPN suits my needs.

  3. Pd
    auf November 24, 2017
    Antworten

    So I live in mainland europe, but am from the UK, and want to use a VPN to access UK services such as iPlayer, which would also give me UK netflix. Is it possible to also have the same VPN to access US netflix and it's bigger library as well? Or would I need to get 2 VPNs, one for each country, and switch between them? (I would probably prioritise UK and wouldn't get 2 VPNs, just wanted to know if it was possible)

    1. Douglas Crawford Antwortet zum Pd
      auf November 24, 2017
      Antworten

      Hi Pd, The same VPN will work - just change VPN servers to the correct country. Do be sure, though, to take advantage of any free trials or money back guarantees to check the VPN service isn't being blocked by Netfix (or any other service you want to access).

  4. MrX
    auf September 27, 2017
    Antworten

    You said "Some of the VPNs in this guide even allow people to rent their own permanent personal VPN IP address, which nobody else uses." Did I miss something? Because in the article above you said Express VPN does provide Dedicated IP addresses but not personal dedicated IP. So is there a provider who provides Netflix Unblock and at the same time allows you to purchase a Personal Dedicated IP for you to use? I have heard torguard does it but im not sure about it

    1. Ray Walsh Antwortet zum MrX
      auf September 27, 2017
      Antworten

      NordVPN rents dedicated IPs. I'll update the article to make that clear. Yes, Torguard does rent dedicated IPs it is a pretty good VPN too! Please check their full review here at BestVPN to get a better idea of the VPN if you are interested. Otherwise, NordVPN will be the way to go!

    2. MrX Antwortet zum MrX
      auf September 27, 2017
      Antworten

      So If I say NordVPN vs TorGuard what do you suggest? Do you have a comparison for both of them? can you link me to it please. Also I have another big question to ask about choosing the right VPN for me does this site have a forum section or something? or can I ask it here?

      1. Ray Walsh Antwortet zum MrX
        auf September 27, 2017
        Antworten

        Yes, you can ask anything you like here! Of course! https://www.bestvpn.com/nordvpn-review/ https://www.bestvpn.com/torguard-vpn-review/ I would personally go for Nord, but they really are both very good VPNs.

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

Your comment has been sent to the queue. It will appear shortly.

Your comment has been sent to the queue. It will appear shortly.

Your comment has been sent to the queue. It will appear shortly.

  Your comment has been sent to the queue. It will appear shortly.